Zertifikate: auf die Kursentwicklung setzen

Markttendenz vor Augen? Mit Zertifikaten können Sie davon profitieren.

Zertifikate

Warum in Zertifikate investieren?

Zertifikate sind Finanzprodukte, mit denen erfahrene Anleger:innen auf zu erwartende Entwicklungen setzen können: fallende, steigende oder stagnierende Kurse. Durch den Kauf von Zertifikaten können Sie je nach Strategie an der Entwicklung von Aktienkörben, Indizes oder ganzen Branchen teilnehmen. Dabei halten Sie nur ein einziges Wertpapier mit eigener Wertpapierkennnummer.

Die Preisentwicklung von Zertifikaten ist in der Regel an einen Basiswert gekoppelt. Das kann eine einzelne Aktie oder auch ein Aktienindex sein. Dabei ist klar festgelegt, mit welcher Rückzahlung je nach Kursverlauf des Basiswerts zu rechnen ist.

Zertifikate zählen zu den Derivaten, ähnlich wie Aktienanleihen und Futures. Sie bieten privaten Anleger:innen die Möglichkeit, in Märkte oder Assetklassen zu investieren, die ihnen in der Regel nur schwer zugänglich sind.

Zertifikate werden nach ihrem Basiswert und nach ihrer Struktur unterschieden.

Rechtlich gesehen sind Zertifikate Schuldverschreibungen an den Emittenten, die Bank. Sie stellen keine direkte Investition in einen Wert dar, sondern bieten bestimmte Bedingungen für die Rückzahlung und Verzinsung: Die meisten Zertifikate haben eine festgelegte Laufzeit, an deren Ende das Kapital zurückgezahlt wird, im besten Fall mit Zinsen oder einem festgelegten Bonuswert. Erfahrene Anleger:innen investieren in Zertifikate, um ihr Depot abzusichern, ihren Ertrag zu optimieren oder ihre Rendite zu steigern.

Zertifikate

Einzelwert-Zertifikate

Diese Zertifikate beziehen sich auf einen einzelnen Wert. Das kann eine Aktie sein oder der Wert eines Rohstoffes wie zum Beispiel Gold oder Kaffee.
Zertifikate

Index- oder Basket-Zertifikate

Index-Zertifikate beziehen sich auf einen Index, z.B. den DAX oder den Dow Jones. Sind einzelne Aktien oder mehrere Indizes in einem Korb zusammengefasst, spricht man auch von Basket-Zertifikaten.
Zertifikate

Discount- oder Bonus-Zertifikate

Während bei Discount-Zertifikaten der Kaufpreis normalerweise unter dem Preis eines gewählten Basiswertes liegt, wird bei Bonus-Zertifikaten eine Bonuszahlung fällig, wenn der Basiswert einen vorher definierten Kurskorridor verlässt bzw. über eine bestimmte Kursgrenze steigt
Zertifikate

Garantie-Zertifikate

Diese Zertifikate bieten Kapitalschutz. Sie gewährleisten die Rückzahlung des eingesetzten Kapitals am Ende der Laufzeit, auch wenn die erwartete Kursentwicklung nicht eingetreten ist.
Zertifkate

Express-Zertifikate

Express-Zertifikate bieten vorzeitige Rückzahlungsmöglichkeiten, die unter Umständen die Laufzeit verkürzen. In der Regel gibt es einen Stichtag pro Jahr, an dem das Zertifikat zurückgegeben werden kann, im besten Fall mit einem Zinsgewinn.
Zertifikate

Hebel-Zertifikate

Nur für sehr erfahrene Anleger:innen. Hebel-Zertifikate vervielfachen die Gewinne und Verluste des Basiswertes, auf den sie sich beziehen.

Vor- und Nachteile von Zertifikaten

Wann könnten Zertifikate für Sie als Anleger:in sinnvoll sein? Hier ein Überblick, was Zertifikate so interessant macht und worauf Sie achten sollten.

Vorteile

  • Mit Zertifikaten haben Anleger:innen die Möglichkeit, komplexe Anlagestrategien auch mit kleinen Beträgen und in einem Produkt wahrnehmen zu können.
  • Zudem eröffnen Zertifikate den Zugang zu Anlageklassen, die für Privatanleger:innen meistens nicht verfügbar sind, z.B. auch Währungen, Rentenindizes, Rohstoffe oder Emissionsrechte.
  • Zertifikate-Käufer wissen vor dem Erwerb, welche konkreten Ertragschancen sie erzielen können.

       

Nachteile

  • Neben dem Kaufpreis für das Zertifikat müssen Anleger:innen auch die Gebühren für den Handel mit einbeziehen. Diese Gebühren sind leider nicht immer offen ausgewiesen.
  • Zertifikate sind Schuldverschreibungen des Emittenten. Das bedeutet: Bei einer Insolvenz des Emittenten kann es zu Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen.
  • Speziell für Express-Zertifikate gilt außerdem: Sie bieten den Anleger:innen am Laufzeitende nur einen bedingten Teilschutz (eine Barriere), aber keinen 100%igen Kapitalschutz. Die Ertragschancen sind auf (maximalen) Rückzahlungsbetrag begrenzt

Express-Zertifikate

Die Welt der Zertifikate unterteilt sich in unterschiedlichste Anlageprodukte. Neben Kapitalschutz-Zertifikaten, Discount-, Bonus- und Index-Zertifikaten stellen Express-Zertifikate mit 32,6% den größten Anteil. (Marktvolumen zum 31.05.2021). 

zertifikate

Unsere aktuellen Angebote für Zertifikate

UC SDG Transatlantic Leaders Index

Mit dem UC SDG Transatlantic Leaders Index investieren Sie in Unternehmen aus Europa und den USA, die nicht nur nachhaltig wirtschaften. Sie tragen mit ihrer Managementphilosophie und ihren Produkten entscheidend dazu bei, nachhaltige Ziele wie beispielsweise Klimaschutz, Bekämpfung von Hunger und Armut und Zugang zu hochwertiger Bildung zu erreichen.

WKN: HVB5TL

ISIN: DE000HVB5TL9

HVB Open End Index Zertifikat

Das Zertifikat bezieht sich auf den Global Hydrogen Index (Net Return) (EUR). Dieser Indes bildet die Kursentwicklung der Aktien von bis zu 20 Unternehmen ab, die im Bereich der Entwicklung und Produktion von (grünem) Wasserstoff, Wasserstoffantrieben und Brennstoffzellen engagiert sind. Mit dem Zertifikat partizipieren Sie zu 100 % an der Entwicklung des Global Hydrogen Index.

WKN: HVB5H2

ISIN: DE000HVB5H27

  • Mit onemarkets Ihr Zertifikat maßschneidern

    Sie suchen eine Anlagelösung nach Maß? Sparen Sie sich die aufwändige Suche und gestalten Sie Ihr individuelles Anlageprodukt einfach und schnell – mit MY.ONEMARKETS

  • Das Angebot für Strukturierte Finanzprodukte

    Wir begleiten Sie bei der Gestaltung Ihres Anlageprodukts.

    • Zertifikate zählen zu den Strukturierten Finanzprodukten, die verschiedene Strategien verfolgen und dabei auf eine Vielzahl von Basiswerten aus unterschiedlichen Regionen und Branchen setzen.
      Da ist es nicht immer einfach, den Durchblick zu behalten. Sparen Sie sich die Suche und gestalten Sie Ihr individuelles Anlageprodukt einfach und schnell:
    • Mit my.onemarkets, dem deutschlandweit einzigartigen Filialbankservice bei der HypoVereinsbank
  • Große Auswahl an Produkttypen und Strategien.

    Diese Vorteile bietet Ihnen my.onemarkets

    • Individuell
      Ihre maßgeschneiderte Anlagelösung, bereits ab 10.000 Euro Anlagesumme.
    • Schnell
      In wenigen Minuten zum eigenen Anlageprodukt, noch am selben Tag handelbar.
    • Vielseitig
      Für jede Markteinschätzung findet sich der passende Produkttyp.
    • Flexibel
      Ihr Anlageprodukt ist während der Laufzeit jederzeit außerbörslich handelbar.
    • Transparent
      Alle Produktinformationen sind jederzeit online abrufbar.
  • Zahlreiche Variationsmöglichkeiten

    So finden Sie das passende Produkt für Ihre Anlageziele

    Sie können unterschiedliche Produkttypen mit einer Vielzahl an Indizes und Einzelaktien aus Deutschland (DAX, MDAX, TecDAX, SDAX), Europa (EURO STOXX 50), der Schweiz (SMI) oder den USA (S&P 500) kombinieren.

    Auf Basis Ihrer individuellen Bedürfnisse gestalten Sie zusammen mit Ihrem Kundenbetreuer der HypoVereinsbank Ihr maßgeschneidertes Anlageprodukt mit einer eigenen Wertpapierkennnummer (WKN).

    Die HypoVereinsbank zählt zu den Top-Emittenten für Strukturierte Finanzprodukte in Deutschland – mit einem Marktanteil von 7,6 % (DDV-Statistik, Stand Q1/2021).

Rechtliche Hinweise

Zewrtifikate unterliegen Marktschwankungsrisiken. Kursverluste sind möglich. Bitte informieren Sie sich über die Risiken und Ausstattung der Fondsdetails im Börsengeschehen und den dort angebotenen Wesentlichen Anlegerinformationen. Die Wesentlichen Anlegerinformationen erhalten Sie in deutscher Sprache über die Internetseite der Verwaltungsgesellschaft oder kostenlos in unserer Filiale. Verbindlich sind allein die jeweiligen Wesentlichen Anlegerinformationen und der Verkaufsprospekt sowie der aktuelle Jahres- und Halbjahresbericht, die Sie ebenfalls in deutscher Sprache kostenlos in unseren Filialen erhalten.

Um in unserem Anlagevorschlag insbesondere qualitätsgeprüfte "Best-in-Class"-Produkte anbieten zu können, informieren wir gemäß § 5 Abs. 2 WpDVerOV darüber, dass wir die Auswahl aller Produktempfehlungen und die Auswahl aller Emittenten auf der Basis eines umfassenden quantitativen und qualitativen Research-Prozesses dadurch einschränken, dass wir die Wertpapierprodukte einiger Emittenten in der Regel bevorzugt anbieten. Auf Anfrage legt die UniCredit Bank AG den Auswahlprozess von Produktempfehlungen offen. Diese Information ist keine vollständige Darstellung. Diese Werbemitteilung genügt nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Sie unterliegt nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Sie haben eine Frage? Wir stehen Ihnen zur Verfügung.
Hier finden Sie weitere Angebote für Anleger:innen.

Nachgefragt: Was Sie über Zertifikate wissen müssen.

Was bedeutet ein Zertifikat?

Zertifikate zählen zu den Derivaten. Das sind Finanzprodukte, deren Preis sich von einem bestimmten Basiswert ableitet (von lateinisch „derivare“ = ableiten). Der Basiswert kann beispielsweise eine Aktie oder ein Index sein. Zertifikate bieten die Möglichkeit, auf den steigenden oder fallenden Kurs eines Basiswertes zu wetten.

Diese Art des Termingeschäfts kann zur Spekulation dienen oder auch zur Absicherung von Währungs- und Kursrisiken: Seit jeher sichern sich Bauern im Voraus ihre Ernte ab, indem sie mit ihrem Händler einen Verkaufspreis für ihre Rohstoffe und Erzeugnisse vereinbaren. Festzuhalten ist: Zertifikate zählen zu den eher anspruchsvollen Wertpapieren.

Es gibt unterschiedliche Arten von Zertifikaten, darunter Aktien-, Index- und Basket-Zertifikate sowie Bonus-, Discount-, Garantie- und Express-Zertifikate und viele weitere.

Wie sicher sind Zertifikate?

Zertifikate sind Schuldverschreibungen des Emittenten. Das bedeutet: Bei einer Insolvenz des Emittenten kann es zu Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen. Grundsätzlich sind derivative Finanzprodukte wie Zertifikate für Privatanleger nur schwer zu verstehen und bringen Risiken mit sich, die über die gewöhnlichen Kursschwankungen hinausgehen.

Deshalb ist eine Anlage nur zu empfehlen, wenn Sie sich mit den jeweiligen Mechanismen des Zertifikats auskennen und sich zutrauen, die Entwicklung des jeweiligen Basiswerts gut einschätzen zu können.

Was ist der Unterschied zwischen Aktien und Zertifikaten?

Eine Aktie ist ein Anteilsschein. Mit dem Kauf erwerben Sie als ein Eigentum an einem Unternehmen oder an einem Sondervermögen, wie es bei Fonds der Fall ist.

Bei einem Zertifikat erwerben Sie keinen Anteil, sondern leihen dem Emittenten ihr Geld und kaufen das Recht, es zu einem bestimmten Kurs zurückzukaufen, wenn zum vereinbarten Zeitpunkt bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

Was sind Anleihen-Zertifikate?

Anleihen-Zertifikate bilden die Entwicklung einer oder mehrerer Anleihen oder Anleihenindizes nach. Oft werden Anleihen mit gleicher Laufzeit in einem Index vereint. Anleihen-Zertifikate verbinden die Vorteile von Anleihen – regelmäßige Zinszahlungen – mit den Möglichkeiten von Zertifikaten: das Recht auf Rückzahlung eines Geldbetrages oder Lieferung des Basiswertes.

Was kostet mich ein Zertifikat?

Die Kosten für Zertifikate setzen sich aus der einmaligen Ordergebühr für den Kauf, den Ausgabeaufschlag und die Managementgebühren zusammen. Letztere fallen pro Quartal oder jährlich an. Dazu kommt die Spanne zwischen Briefkurs und Geldkurs – sie liegt meist bei 0,5 bis 1,0 Prozent.

Schnell und einfach Ihr HVB Depot eröffnen

Sie sind bereits Kund:in?

Und haben ein Girokonto mit Registrierung zum HVB Online Banking? Eröffnen Sie Ihr HVB Depot jetzt direkt online im HVB Online Banking.

Hinweis für Mobilgeräte-Nutzer:innen: Bitte nutzen Sie hierzu einmalig Ihren Computer oder Laptop. 

Registrierung HVB Online Banking

Sie sind neu bei uns?

Mit nur wenigen Klicks schließen Sie ihr HVB Depot online ab. Unser Leistungspaket für Sie im Überblick: