Einfach und günstig anlegen – in ETFs

Vermögen aufbauen, ohne hohe Gebühren zu zahlen.

Erstklassig – ab jetzt noch mehr ETFs für Sie

Amundi ETF und Lyxor ETF schließen sich zusammen. Damit ist unser langjähriger Partner Amundi der führende europäische ETF-Anbieter. Was bedeutet das für Sie?

  • Eine größere Auswahl passend zu Ihren Anlagebedürfnissen

  • Noch mehr innovative Produkte zu günstigen Konditionen

  • Weitere Details zum Zusammenschluss von Amundi ETF und Lyxor ETF finden Sie hier

  • In unserem Gesamtangebot sparplanfähiger ETFs finden Sie bereits eine große Auswahl von Amundi & Lyxor

ETF

Was genau sind ETFs und was macht sie so beliebt?

Ein ETF (Exchange Traded Funds) ist ein börsengehandelter Fonds, der einen bestimmten Wertpapierindex, z.B. den DAX nachbildet. Das heißt, ein ETF ermöglicht es Ihnen, mit einem einzigen Wertpapier in ganze Märkte zu investieren.

Die meisten ETFs sind passiv verwaltete Fonds, d.h. es ist klar definiert in welche Wertpapiere investiert wird, denn der ETF baut immer einen bestimmten Wertpapierindex nach.

Eine aktive Entscheidung über Fondsmanager findet dadurch nicht satt. Die Entwicklung des ETFs ist analog des Indexes. Deshalb sind ETFs vergleichsweise günstiger als Fonds.

Bereits über 10 Billionen US-Dollar investiert

ETFs sind eine Erfolgsstory. Das weltweit in ETFs verwaltete Vermögen stieg innerhalb 15 Jahren von 417 Mrd. US-Dollar (2005) auf über 10 Billionen US-Dollar (2021).

ETF
Der Begriff „ETF“ wird auch synonym mit „Indexfonds“ benutzt. ETFs sind für die meisten Anlageklassen verfügbar. Dazu zählen etwa Aktien, Rohstoffe oder Anleihen.

Jeder ETF bildet einen Index ab – und jeder Index einen Markt.

ETF

ETFs für nationale Börsenindizes

MIt einem ETF investieren Sie z.B. in den Deutschen Aktienindex (DAX). In ihm befinden sich die 40 größten Aktiengesellschaften Deutschlands.
ETF

Fokus auf bestimmte Wirtschaftsregionen

Ein ETF für den Euro Stoxx 50 enthält die größten, börsennotierten Unternehmen des Euro-Raums
ETF

Breit diversifizieren

Sie können mit einem ETF auch global investieren, zum Beispiel mit einem ETF in den Weltaktienindex MSCI World.
ETF

Gezielt in einzelne Branchen investieren

Für viele Branchen und Indizes gibt es ETFs – beispielsweise für Automobilindustrie, Einzelhandel oder Gesundheitswesen.
ETF

Nachhaltigkeit im Trend

In den letzten Jahren sind zahlreiche ETFs hinzugekommen, die auf Themen wie Klimaschutz, Grüne Mobilität oder Erneuerbare Energien ausgerichtet sind.
ETF

In andere Wertpapierarten investieren

Es gibt auch z. B. Anleihen-ETFs, Immobilien- oder Rohstoff-ETFs.

Vor- und Nachteile von ETFs

Mit einem Wertpapier in ganze Märkte investieren? Hier ein Überblick, warum ETFs für Sie als Anleger bzw. Anlegerin interessant sein könnten und worauf Sie achten sollten.

Vorteile

 

  • Anleger können bereits mit kleinen Beträgen investieren.
  • ETFs sind kostengünstig und bieten Transparenz. Sie bilden einen Index 1:1 nach und benötigen kein aktives Fondsmanagement.
  • Risikostreuung: ETFs bilden einen Index mit den ensprechenden Wertpapieren ab. Diese Streuung mindert das Risiko gegenüber Einzelanlagen.
  • Die Flexibilität ist hoch – ETFs sind jederzeit an der Börse handelbar. Deshalb können Anleger auch kurzfristig über ihr Kapital verfügen.

Nachteile

 

  • ETFs werden nicht aktiv verwaltet, d.h. im Fall einer negativen Marktenwicklung greift kein Fondsmanger ein.
  • Verlustrisiko:
    Die in den ETFs enthaltenen Einzeltitel unterliegen Marktschwankungen und können zu Verlusten führen.
  • Liquiditätsrisiko:
    Bei zahlreichen Verkäufen von Fondsanteilen kann es zu Liquiditätsengpässen in der Abwicklung der Aufträge kommen.
  • Nachhaltigkeitsrisiken: 
    Ereignisse oder Bedingungen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung können sich auch auf alle traditionellen Risiken von Wertpapieranlagen auswirken und bei ihrem Eintreten die Rendite der Wertpapieranlage maßgeblich negativ beeinflussen – bis hin zum Totalverlust.

 

ETF-Favoriten unserer Kunden

Fonds

  1. Amundi ETF DAX UCITS ETF

  2. AIS-Amundi EURO STOXX 50

  3. Amundi MSCI Wold UCITS ETF

  4. Amundi STOXX Global Artificial Intelligence UCITS ETF
  5. Amundi FTSE EPRA Europe Real Estate UCITS ETF
  6. Amundi MSCI World
  7. UBS MSCI World Socially Responsible

Anlage-
schwerpunkt

  1.  Aktien Deutschland
  2. Aktien Euroland

  3. Aktien international

  4. Aktien international
  5. Immobilien Europa
  6. Aktien global / nachhaltig
  7. Aktien global / nachhaltig

WKN

  1. A0REJQ

  2. A2H59L

  3. A2H9QY

  4. A2JSC9
  5. A2H58A
  6. A2JSDA
  7. A1JA1R

Sie wollen gezielt nachhaltig investieren?

Hierzu bieten wir Ihnen ETFs an, die aus den Bereichen Umwelt (Environmental), Soziales (Social) und verantwortungsvolle Unternehmensführung (Governance) alle Kriteren erfüllen.

Sparplan mit ETFs: schon ab 25 EUR

Schon mit kleinen Beiträgen an der Entwicklung der Kapitalmärkte teilhaben: HVB Investmentsparen mit ETFs macht es möglich. Sie können Ihren Sparplan so gestalten, wie er am besten zu Ihren Anlagezielen und Ihrem Anlagetyp passt.

Sie interessieren sich für weitere Anlagen?

Über den HVB Wertpapier-Finder stehen Ihnen je Anlageklasse diverse Filterfunktionen zur Verfügung. Sie suchen beispielsweise nach Anlageschwerpunkt, Performance und – wenn gewünscht – über technische Kennzahlen wie Eigenschaft oder Währung.

  • Beratung wie nie zuvor: HVB Finanzkonzept.

    Vor jeder klugen Anlageentscheidung stehen Antworten auf wichtige Fragen. Was sind Ihre finanziellen Ziele – kurz-, mittel- und langfristig? Wie ist Ihre Zukunft abgesichert? Mit dem HVB Finanzkonzept betrachten wir gemeinsam mit Ihnen Ihre gesamte finanzielle Situation. So können Sie als Anleger:in alle Chancen und Risiken sorgfältig mit einbeziehen.

  • 360°-Blick auf Ihre Finanzen und Ziele.

    Wir betrachten Ihre Finanzen ganzheitlich.

    In einem offenen Gespräch analysieren wir gemeinsam mit Ihnen Ihr persönliches Sicherheitsbedürfnis, legen Ihre Risikobereitschaft fest und entwickeln die passende Anlagestrategie für Sie. Ganz nach Ihrer Lebenssituation.

    ZUM HVB FINANZKONZEPT

  • Transparenz und Vertrauen sind der Anfang.

    So treffen Sie fundierte Anlageentscheidungen.

    Mit modernsten Analyse- und Beratungstools erstellen wir individuelle Ansätze für Ihr Investment. Dabei verstecken wir uns nicht hinter dem Rechner, sondern erläutern Ihnen ausführlich die Chancen und Risiken unterschiedlichster Anlagemöglichkeiten.

    ZUM HVB FINANZKONZEPT

  • Ihre ganz persönliche Perspektive.

    So finden Sie die richtige Strategie für Ihre Anlageziele.

    Verlangen Sie eine 360°-Sicht auf alle Ihre Finanzthemen, mit fein zugeschnittenen Handlungsempfehlungen und inklusive Reporting. Das HVB FinanzKonzept steht sowohl Kunden als auch Neukunden zur Verfügung. Kostenlos und unverbindlich.

    Zum HVB Finanzkonzept

Rechtliche Hinweise

ETFs unterliegen Marktschwankungsrisiken. Kursverluste sind möglich. Bitte informieren Sie sich über die Risiken und Ausstattung der Fondsdetails im Börsengeschehen und den dort angebotenen Wesentlichen Anlegerinformationen. Die Wesentlichen Anlegerinformationen erhalten Sie in deutscher Sprache über die Internetseite der Verwaltungsgesellschaft oder kostenlos in unserer Filiale. Verbindlich sind allein die jeweiligen Wesentlichen Anlegerinformationen und der Verkaufsprospekt sowie der aktuelle Jahres- und Halbjahresbericht, die Sie ebenfalls in deutscher Sprache kostenlos in unseren Filialen erhalten.

Um in unserem Anlagevorschlag insbesondere qualitätsgeprüfte "Best-in-Class"-Produkte anbieten zu können, informieren wir gemäß § 5 Abs. 2 WpDVerOV darüber, dass wir die Auswahl aller Produktempfehlungen und die Auswahl aller Emittenten auf der Basis eines umfassenden quantitativen und qualitativen Research-Prozesses dadurch einschränken, dass wir die Wertpapierprodukte einiger Emittenten in der Regel bevorzugt anbieten. Auf Anfrage legt die UniCredit Bank AG den Auswahlprozess von Produktempfehlungen offen. Diese Information ist keine vollständige Darstellung. Diese Werbemitteilung genügt nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Sie unterliegt nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Sie haben eine Frage? Wir stehen Ihnen zur Verfügung.
Hier finden Sie weitere Angebote für Anleger:innen.

Nachgefragt: Was Sie über ETFs wissen müssen.

Was sind ETFs?

ETF steht für Exchange Traded Fund. Das sind Investmentfonds, die an der Börse gehandelt werden und die Wertentwicklung bekannter Marktindizes eins zu eins abbilden. Deshalb werden sie auch Indexfonds genannt. Doch was genau sind eigentlich Indizes?

Jeder Index zeigt die Bewegung eines bestimmten Marktes als Ganzes – denn er spiegelt die Wertentwicklung der Vermögensgegenstände wieder, aus denen er sich zusammensetzt. Ein Beispiel: Im Index „DAX“ sind die Aktien der 40 größten deutschen börsennotierten Aktiengesellschaften enthalten.

Wer also einen DAX ETF kauft, investiert in alle Aktiengesellschaften, die im DAX notiert sind. Da es verschiedene Kategorien von Indizes gibt, z.B. Länder- oder Regionen-Indizes, Blue-Chip-Indizes oder Dividenden-Indizes sowie Sektor- und Branchen-Indizes, gibt es auch verschiedene ETFs. Grundsätzlich kann man mit ETFs in Aktien, Anleihen, Immobilien oder Rohstoffe investieren, also in fast alle Arten von Wertpapieren, die in einem Index geführt sind.

Wie funktioniert ein ETF?

ETFs verfolgen keine eigene Strategie und agieren ohne Fondsmanagement. Sie orientieren sich computergesteuert an einem Vergleichsindex, den sie 1:1 nachbilden. Deshalb gelten ETFs auch als “passive Fonds”. Im Gegensatz zu aktiv gemanagten Investmentfonds sind sie vergleichsweise günstig. Sie bieten Transparenz, breite Risikostreuung und sind zudem jederzeit handelbar. Darüber hinaus gibt es auch aktive ETFs, die wie klassische Investmentfonds von Portfoliomanagern geführt werden, jedoch fallen hier auch höhere Gebühren an.

Wie viele ETFs sind sinnvoll?

Diese Frage kann nur allgemein beantwortet werden und sollte im Einzelfall sorgfältig geprüft werden. Die Zahl der ETFs, in die ein/eine Anleger:in investiert sein sollte, hängt von der Anlagestrategie, dem Anlagevolumen und auch dem Anlagehorizont ab.

Welches Ziel steht im Vordergrund – sparen oder Vermögen aufbauen? Wie hoch ist die Anlagesumme? Und wie lange soll das Geld mindestens investiert bleiben?

Für den Einstieg kann es durchaus sinnvoll sein, mit nur einem oder sehr wenigen ETFs investiert zu sein. Aber auch ein Mix aus mehreren ETFs kann eine vernünftige Strategie darstellen. Letztlich kommt es darauf an, wie das Anlageportfolio insgesamt aufgebaut ist.

Welche ETF für Einsteiger?

Grundsätzlich eignen sich ETFs gut für Einsteiger und Erstanleger, weil sie im Gegensatz zu Aktien und gemanagten Investmentfonds den Vorteil der breiten Streuung bieten (Diversifikation). Durch die Aufteilung der Anlagesumme in Länder, Sektoren oder Regionen reduziert sich das Risiko eines Totalausfalls deutlich.

Welche ETFs jedoch für den Einstieg besonders geeignet sind, hängt letztlich von Ihrer Einschätzung der wirtschaftlichen Chancen und Risiken ab: Gehen Sie von einer weiterhin positiven Wirtschaftsentwicklung in Deutschland aus, erwarten Sie stabiles Wirtschaftswachstum in ganz Europa oder möchten Sie weltweit vom Gewinn großer Aktiengesellschaften oder Unternehmen ausgewählter Branchen profitieren?

Wie macht man mit ETF Gewinn?

ETFs erzielen Gewinne, sobald die Kurse der jeweiligen Indizes steigen, die sie abbilden. Deshalb sollten Anleger sorgfältig auswählen, in welche ETFs sie investieren. Ziehen Sie ETF Ratings hinzu und vergleichen Sie verschiedene Kriterien, so zum Beispiel die Entwicklung in den letzten Jahren, das Anlagevolumen und die laufenden Kosten.

Was ist der Unterschied zwischen Fonds und ETF?

Ein Fonds wird aktiv gemanagt, d.h. der Fondsmanager und sein Team legen eine Anlagestrategie fest, streuen ihre Investments gemäß dieser Strategie und überprüfen kontinuierlich, wie sich der Fonds entwickelt. Je nach Entwicklung der Einzelwerte werden bei Bedarf Anpassungen vorgenommen, also einzelne Wertpapiere verkauft oder neue gekauft. Dieses aktive Fondsmanagement gibt es bei ETFs gewöhnlich nicht, weil sie einen Index 1:1 nachbilden. Hier erfolgen Verkäufe und Zukäufe nur dann, wenn sich an der Zusammensetzung des Index etwas ändert.

Schnell und einfach Ihr HVB Depot eröffnen

Sie sind bereits Kund:in?

Und haben ein Girokonto mit Registrierung zum HVB Online Banking? Eröffnen Sie Ihr HVB Depot jetzt direkt online im HVB Online Banking.

Hinweis für Mobilgeräte-Nutzer:innen: Bitte nutzen Sie hierzu einmalig Ihren Computer oder Laptop. 

Registrierung HVB Online Banking

Sie sind neu bei uns?

Mit nur wenigen Klicks schließen Sie ihr HVB Depot online ab. Unser Leistungspaket für Sie im Überblick: