HVB Zinsabsicherung

Zinssicherung: So behalten Sie die Kontrolle über Ihre Finanzierungskosten.

Für Ihr Fremdkapital wünschen Sie sich eine feste Kalkulationsbasis, möchten aber auf die Vorteile derivativer Finanzinstrumente nicht verzichten? Unser aktives Zinsmanagement ermöglicht Ihnen eine auf Ihre persönlichen Vorstellungen zugeschnittene Finanzierung.

Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • Sichern Sie Ihre Finanzierung gegen das Risiko von steigenden Zinsen in der Zukunft ab.

  • Sorgen Sie für stabile Cashflows und Planungssicherheit bei den Finanzierungskosten.

  • Gestalten Sie Ihre Zinspositionen mithilfe unserer innovativen Finanzinstrumente (Derivate) so, dass Sie Ihre Zinskosten jederzeit im Griff haben.

  • Nutzen Sie die Chancen ausländischer Zinsmärkte.

Das bieten wir Ihnen:

Unsere Zinsexperten beobachten für Sie die Märkte und helfen Ihnen, Veränderungen der Zinslandschaft zu nutzen. Mit innovativen Finanzinstrumenten (Derivaten) steuern wir Ihre Zinspositionen so, dass Sie Ihre Ziele erreichen.

  • Wir analysieren für Sie mögliche Risiken Ihrer Zinspositionen.

  • Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen passende Sicherungsstrategien für Ihre Kapitalkosten.

  • Mit innovativen Finanzinstrumenten (Derivaten) optimieren wir Ihre Zinspositionen, damit Sie Ihre Zinskosten jederzeit im Griff haben.

  • Wir untersuchen für Sie Möglichkeiten von Sonderzahlungen und anderen individuellen Ausgestaltungen.

Unsere Produkte im Überblick:

Mit unseren innovativen Finanzinstrumenten sind wir in der Lage, auch komplexe Fragen zu beantworten und Lösungen zu erarbeiten, die genau an Ihren individuellen Bedarf angepasst sind.

Swap

Ein Swap ist eine außerbörsliche Vereinbarung zwischen zwei Akteuren am Finanzmarkt. Der gebräuchlichste Swap ist ein „Plain Vanilla"-Zinsswap. Dabei verpflichtet sich ein Unternehmen, über einen bestimmten Zeitraum einen festgelegten Zinssatz auf einen fiktiven Nominalbetrag zu zahlen. Im Gegenzug erhält es Zinsen zu einem variablen Satz auf das gleiche fiktive Nominalkapital. Daher werden diese Standard-Zinsswaps auch als „Fixed for Floating“-Zinsswaps bezeichnet.

Forward Swap

Ein Forward-Swap ist eine Swap-Variante, bei der der Tausch von Zinszahlungen erst nach einer vereinbarten Vorlaufzeit (z. B. 1 Jahr) beginnt. Die bereits am Abschlusstag festgelegten Konditionen treten erst an einem späteren Termin in Kraft. Mit einem Forward-Swap kann ein Finanzierungs- oder Anlagebedarf schon heute gegen das Zinsänderungsrisiko abgesichert (gehedgt) werden.

Swaption

Swaptions sind Optionen, die es dem Käufer gegen die Zahlung einer einmaligen Prämie erlauben, zu einem späteren Zeitpunkt in eine bereits fixierte Swapvereinbarung einzusteigen. Es handelt sich also um eine Kombination aus Options- und Swaptechnik, daher der Name.

Zinscap / Zinsfloor

Zinscaps und Zinsfloors sind Zinsderivate mit optionalem Charakter. Bei einem Zinscap erhält der Käufer am Ende jeder Periode, in der der vereinbarte Referenzzinssatz über dem vereinbarten Basiswert liegt, eine Zahlung.

Bei einem Zinsfloor erhält der Käufer am Ende jeder Periode, in der der vereinbarte Referenzzinssatz unter dem vereinbarten Basiswert liegt, eine Zahlung.

Collar

Beim Collar werden die Ober- und die Untergrenze für den Preis eines Geschäfts mit dauerhaften Zahlungsströmen vertraglich vereinbart.

Übersteigt der Referenzwert die vertraglich festgelegte Zinsobergrenze (Cap), so erhalten Sie als Käufer der Zinsobergrenze (Cap) für die jeweilige Zinsperiode eine Ausgleichszahlung in Höhe der Differenz.

Fällt der Referenzwert unter die vereinbarte Zinsuntergrenze (Floor), so sind Sie als Verkäufer der Zinsuntergrenze (Floor) verpflichtet, für die jeweilige Zinsperiode eine Ausgleichszahlung zu leisten.

Sie haben eine Frage? Wir stehen Ihnen zur Verfügung.
+49 800 822 557 7
Montag bis Freitag: 8–20 Uhr