Finanzen für Frauen: Jetzt loslegen!
Termin vereinbaren

Finanzen für Frauen: Jetzt loslegen.

Machen Sie Finanzen zu Ihrem Thema. Unsere Studie zeigt den unvermindert hohen Bedarf. Wir unterstützen Sie mit Online-Events, Informationen und individueller Beratung.

Nächstes Online-Event zum Thema "Nachhaltig investieren" am 07. März 2024, von 18:00 - 19:00 Uhr mit unseren Expert:innen Julia Bewerunge, Helen Windischbauer und Dr. Philip Gisdakis.

JETZT KOSTENLOS ANMELDEN
Details zum Event

Expertinnen Online-Event
Das F in Frauen steht für Finanzen.
Donnerstag 7. März 24 von 18:00 - 19:00 Uhr

Nächstes Online-Event: Nachhaltig investieren für eine bessere Zukunft.

Lassen Sie sich von unseren Expert:innen in die Welt der nachhaltigen Investitionen einführen. Entdecken Sie, wie Ihnen kluge Anlagestrategien helfen, Ihre Ziele zu erreichen und dabei Gutes zu tun. Ihr Weg zu einem bewussteren Investieren beginnt hier. Melden Sie sich jetzt kostenlos an zur Talkrunde mit:

  • Julia Bewerunge, Cluster Lead ESG Transformation & Steering, HypoVereinsbank
  • Helen Windischbauer, Head of Multi Asset Solutions, Amundi Deutschland
  • Dr. Philip Gisdakis, Chief Investment Officer, HypoVereinsbank

Moderation: Alice Ropeter, Head of Customer Experience, HypoVereinsbank

 JETZT KOSTENLOS ANMELDEN

Lassen Sie uns gemeinsam diese Zahlen ändern.

63 % der 25 bis 35 jährigen Frauen

finden Finanzthemen herausfordernd.

60 % aller Frauen

befürchten, im Alter ihren Lebensstandard nicht halten zu können.

Nur etwa 20 % der Frauen

besitzen Anlageprodukte wie Depot, ETFs oder Aktien.

Unsere aktuelle Studie zusammen mit der DrivenBy und über 1.000 Teilnehmer:innen gibt wertvolle Einblicke zu Umgang mit Finanzen, Risikobereitschaft und Anlageverhalten, Absicherung im Alter und berufliche Auszeiten. 
Studie Februar 2023

Höhere Lebenserwartung versus weniger Gehalt

Leben Sie Ihr Leben – finanziell unabhängig und abgesichert.

Frauen haben einen besonderen Bedarf: sie leben statistisch gesehen länger, bei durchschnittlich geringerem Gehalt. Gründe für Gehaltsunterschiede sind die Tätigkeit in schlechter bezahlten Berufen, Passivität bei dem Thema Gehalt, längere Elternzeiten als Männer und häufige Teilzeitarbeit. In Summe bedeutet das zuwenig Geld im Hier und Jetzt und eine zu niedrige Rente im Alter.

Finanzielle Lücken rechtzeitig erkennen und rechtzeitig schließen.

Gender Pay Gap – Maßnahmen und Tipps.

Nach wie vor gibt es eine geschlechtsspezifische Entgeltlücke in Deutschland. Frauen verdienen im Durchschnitt 18 Prozent weniger als Männer. Eine klare Benachteiligung, nicht nur auf dem aktuellen Gehaltszettel: Wer weniger verdient, zahlt weniger Rentenbeiträge ein, kann weniger sparen und auch weniger anlegen. Lesen Sie jetzt, was Sie dagegen tun können.

Elterngeld und Elternzeit klug planen

Mutter oder Vater zu werden, ist ein wundervolles Geschenk! Der Staat unterstützt Sie mit Elterngeld und Elternzeit. Dennoch ist die Gefahr groß, dass finanzielle Lücken entstehen. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Welche Möglichkeiten gibt es, diese wichtige Lebensphase optimal zu gestalten. Sie erhalten wichtige Tipps zur Beantragung, um Familie und Beruf bestmöglich in Einklang zu bringen.

Am Anfang steht immer der passende Vermögensaufbau.

Jürgen Vogel zum Thema Vermögensaufbau

Besonderer Gast eines unserer Ladies-Finance-Events zum Thema Vermögensaufbau war Jürgen Vogel. Dessen Erfahrungen zum Thema Vermögensaufbau als mehrfacher Vater und Ehemann wollen wir Ihnen nicht vorenthalten.

Mitdenken-Logo

Inflation, Klimawandel, geopolitische Spannungen – selten hatten wir so viele Herausforderungen gleichzeitig zu bewältigen.

Gemeinsam mit unseren Partnern finden wir die für Sie passende Lösung.
Jetzt beraten lassen Unsere Lösungen

Rechtzeitige Vorsorge – für Frauen wichtiger denn je.

Ihre Lebensentscheidungen heute, ob Kinder, Teilzeitarbeit oder Auszeiten haben immer auch Auswirkungen auf Ihre finanzielle Situation im Alter. Gerade als Angestellte:r kann die gesetzliche Rente nur einer von mehreren Vorsorgebausteinen sein. Drei exemplarische Lebenswege zeigen, wie groß diese Vorsorgelücke werden kann. Verstärkt wird dies noch durch die aktuell sehr hohe Inflation.

Rentenlücke verringern durch aktives Gegensteuern.

Finanzinsights von Frauen für Frauen.

Der Blog "HER INVEST" von Birgit Steinberger bei onemarkets. 

Zum Blog "HER INVEST"

Bankberater im Gespräch

Finanzen machen Spaß, sofern Sie sich darum kümmern.

Klären Sie all Ihre Fragen rund um Vermögensaufbau, die für Sie passende Anlage, rechtzeitige Vorsorge und Immobilien. Sie haben es sich verdient, das Beste aus Ihrem Geld zu machen.
Termin vereinbaren

Ihre Rentenlücke beträgt 798 €, falls....

Annahmen:
  • Alter heute: 31 Jahre
  • Netto-Gehalt: 2.923 €
  • Wunschrente: 80 % des jetzigen Netto-Gehalts, dh. 2.339 €.
  • 2 % Inflation
Lebensweg bis zur Rente:
  • In Vollzeit als Angestelle arbeiten.
  • Keine Auszeiten.
  • Renteneintritt mit 67 Jahren.

Ihre Wunschrente war 2.339 €. Bei 2 % Inflation entspricht dies bis zum Renteneintritt 4.771 €. Die tatsächliche Rente beträgt 3.973 €. Dies ergibt eine Rentenlücke von 798 €.

Bei der Berechnung der Vorsorgelücke wurden Steuern, Gehaltsanpassungen und Sovzialversicherungsbeiträge nicht berücksichtigt.

Ihre Rentenlücke beträgt 1.669 €, falls....

Annahmen:
  • Alter heute: 31 Jahre
  • Netto-Gehalt: 2.923 €
  • Wunschrente: 80 % des jetzigen Netto-Gehalts, dh. 2.339 €.
  • 2 % Inflation
Lebensweg bis zur Rente:
  • In Vollzeit als Angestelle gearbeitet.
  • 1 Jahr Auszeit.
  • Wiedereinstieg mit 80 % bis zur Rente.
  • Renteneintritt mit 67 Jahren.

Ihre Wunschrente war 2.339 €. Bei 2 % Inflation entspricht dies bis zum Renteneintritt 4.771 €. Die tatsächliche Rente beträgt 3.102 €. Dies ergibt eine Rentenlücke von 1.669 €.

Bei der Berechnung der Vorsorgelücke wurden Steuern, Gehaltsanpassungen und Sovzialversicherungsbeiträge nicht berücksichtigt.

Ihre Rentenlücke beträgt 2.170 €, falls....

Annahmen:
  • Alter heute: 31 Jahre
  • Netto-Gehalt: 2.923 €
  • Wunschrente: 80 % des jetzigen Netto-Gehalts, dh. 2.339 €.
  • 2 % Inflation
Lebensweg bis zur Rente:
  • In Vollzeit als Angestelle gearbeitet.
  • 5 Jahre Auszeit.
  • Wiedereinstieg mit 60 % bis zur Rente.
  • Renteneintritt mit 67 Jahren.

Ihre Wunschrente war 2.339 €. Bei 2 % Inflation entspricht dies bis zum Renteneintritt 4.771 €. Die tatsächliche Rente beträgt 2.601 €. Dies ergibt eine Rentenlücke von 2.170 €.

Bei der Berechnung der Vorsorgelücke wurden Steuern, Gehaltsanpassungen und Sovzialversicherungsbeiträge nicht berücksichtigt.

Interview zur Studie mit Head of Private Clients Germany Monika Rast
Interview zur Studie mit Head of Private Clients Germany Monika Rast