Umwelt & Soziales

Gesundheit für Mensch und Umwelt

Mit Klimaschutz, Fairness und sozialem Engagement machen wir das Leben für alle lebenswert.

Unsere Strategie für Klima- und Umweltschutz

Nachhaltige Entwicklung ist untrennbar verbunden mit dem Erhalt der globalen Ökosysteme. Denn Klimawandel, Verlust an Biodiversität, Bodendegradation und Wasserknappheit schaden der Umwelt – und damit auch uns Menschen. Deshalb haben wir in den letzten Jahren eine Reihe von Initiativen ergriffen, um die direkten und indirekten Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit auf die Umwelt zu verringern.

Wir haben uns ambitionierte Ziele gesetzt, um CO2 im täglichen Bankbetrieb zu reduzieren. Und zeigen, dass Banken aktiv zur Bewältigung der globalen Herausforderungen beitragen können: mit unseren nachhaltigen Produkten , unserer verantwortungsvollen Kreditvergabe und unserem nachhaltigen Lieferantenmanagement.

Viele der großen Herausforderungen lassen sich nur gemeinsam angehen. Deshalb engagieren wir uns mit unseren Kunden und Lieferanten sowie in Partnerschaften. Denn gemeinsam können wir wirkungsvoll zum Erhalt der Natur beitragen.

Unser Klimaziel

Unser ambitioniertes Klimaziel:


60% CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 einsparen

Green Building

Bei Bau- und Renovierungsmaßnahmen achten wir konsequent auf Energie- und Ressourceneffizienz, Materialökologie und Gesundheitsaspekte. Unser Leuchtturmprojekt ist die Grundsanierung des denkmalgeschützten HVB-Towers in München. Er ist das größte Gebäude der HypoVereinsbank in Deutschland mit dem höchsten Ressourcenverbrauch und hat damit auch das größte Einsparungspotenzial.

Nach einer rund dreijährigen Umbauzeit präsentiert sich die Firmenzentrale nun als energieeffizientes Green Building mit modernen Arbeitswelten, das den Anforderungen einer nachhaltigen Unternehmensstrategie entspricht. Mit Abschluss der Sanierung hat der HVB-Tower Anfang 2016 die "LEED Platinum"-Zertifizierung erhalten und ist somit das einzige denkmalgeschützte Hochhaus in Deutschland, das im Rahmen dieses Bewertungssystems mit Platin ausgezeichnet ist.

Zum anspruchsvollen Nachhaltigkeitskonzept gehören:

  • Nutzung von Grundwasser zum Heizen und Kühlen
  • hocheffiziente Wärmerückgewinnung
  • multifunktionale Fassade mit natürlicher Belüftung mittels öffenbarer Fenster
  • energieeffiziente Beleuchtung

Die prognostizierte Energieeinsparung beträgt über 50 Prozent für die Heizenergie und über 25 Prozent für die Stromversorgung. Im Rahmen des bauökologischen Materialkonzepts wurden etwa 90 Prozent des entstandenen Bauschutts und der Bauabfälle recycelt.

Auch das eingesetzte Smart-Working-Konzept, das flexibles und tätigkeitenspezifisches Arbeiten ermöglicht, hat als positiven ökologischen Nebeneffekt die Verringerung der benötigten Nutzfläche durch konsequente Flächenoptimierung.

Beim HVB-Tower gehen Flächeneffizienz, Wirtschaftlichkeit, Denkmalschutz und Nachhaltigkeit Hand in Hand.
Peter Weidenhöfer
Vorstand HVB Immobilien
Der HVB-Tower
Der HVB-Tower: Ein denkmalgeschütztes Green Building nach höchsten Standards.

Nachhaltiger Bankbetrieb

Nachhaltige Beschaffung

Auch das Einkaufsvolumen für den Bankbetrieb ist von substanzieller Größe in Hinsicht auf den Klimaschutz. Wir achten beim Einkauf konsequent auf die Einhaltung sozialer und ökologischer Standards. Festgeschrieben sind diese in der konzernweit gültigen Richtlinie „ Vendor Qualification ” der UniCredit. Danach verpflichten wir Lieferanten, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, schonend mit Ressourcen umzugehen, Abfall zu vermeiden, die Standards der International Labour Organization (ILO) einzuhalten sowie Auswirkungen auf Gesundheit und Sicherheit in der gesamten Lieferkette zu berücksichtigen.

Papier, Wasser und Abfallmanagement

Abfall entsteht in der HypoVereinsbank in erster Linie in Form von Papier und Restmüll. Durch eine sorgsame Trennung schaffen wir die Voraussetzung für eine fachgerechte Aufbereitung und Wiederverwertung. Leere Tonerkartuschen spenden wir beispielsweise an die TipTopBox , ein Sozialprojekt der gemeinnützigen diakonia GmbH, die für eine fachgerechte Wiederbefüllung sorgt. Ziel ist es jedoch, Abfall nach dem Grundsatz der Abfallhierarchie von vornherein zu vermeiden. Unsere Konzepte zur Abfallvermeidung entwickeln wir ständig weiter und informieren die Mitarbeiter darüber.

Wir verwenden ausschließlich Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft (FSC-zertifiziert) oder Recyclingpapier. Unser Wasserverbrauch als Finanzdienstleister ist branchenbedingt verhältnismäßig gering. Es werden wassersparende Maßnahmen nach dem Stand der Technik eingesetzt.

Klimaverträgliche Dienstreisen

Mobilität ist für die Geschäftstätigkeit der HypoVereinsbank unabdingbar. Umso wichtiger ist es, sie ökologisch und effizient zu planen und so die negativen Auswirkungen von Dienstreisen so weit wie möglich zu reduzieren. Dazu haben wir Reiserichtlinien entwickelt und ein Mobilitätsmanagement eingerichtet.

Klimaverträgliche Dienstreisen

Die Richtlinie der HypoVereinsbank für Geschäftsreisen legt fest, Dienstreisen auf ein notwendiges Maß zu begrenzen. Um dies zu erreichen, forcieren wir seit einiger Zeit den Einsatz von Web- und Videokonferenzen. Darüber hinaus sind die Mitarbeiter angehalten bei einer Fahrtdauer von unter vier Stunden die Bahn sowie für Termine innerorts öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Die Dienstfahrten unserer Mitarbeiter mit dem Zug werden seit 2010 von der Deutschen Bahn über den Bezug von grünem Strom CO2-neutral gestaltet. Die Flugreisen konnten von 2015 auf 2017 durch eine Anpassung der Reiserichtlinie um 32% reduziert werden. Als Anreiz für unsere Mitarbeiter, für ihren täglichen Arbeitsweg öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, stellen wir ihnen in München, Hamburg und Nürnberg ein Jobticket zur Verfügung.

Nachhaltiger Fuhrpark

Mit unserem umweltfreundlichen Flottenmanagement zählen wir zu den Vorreitern in Deutschland. Für Poolfahrzeuge und Dienstwagen haben wir strenge CO2-Obergrenzen definiert. Neufahrzeuge müssen hohen Effizienzstandards genügen. Der durchschnittliche Treibstoffverbrauch konnte seit der letzten Anpassung der Car Policy 2012 um 16% reduziert werden. Unser Mobilitätskonzept entwickeln wir laufend weiter und prüfen dazu alternative Antriebstechnologien und Mobilitätsmodelle am Markt.

Ressourceneffizienz durch Green IT

Zwei Rechenzentren mit einer Fläche von umgerechnet zwei Fußballfeldern gewährleisten den sicheren Betrieb unserer IT-Infrastruktur. An unseren gesamten CO2-Emissionen haben sie einen großen Anteil: Jährlich verbrauchen sie so viel Energie wie 11.000 Haushalte. Wir modernisieren sie daher laufend und setzen auf innovative Technik. So kühlen wir eines der Rechenzentren seit 2010 mit dem Wasser des nahe vorbeifließenden Eisbachs im Münchner Englischen Garten. Außerdem nutzen wir Inline Air Cooling – ein neuartiges, im Hause entwickeltes Kühlsystem. Es nutzt die natürliche Luftströmung aufsteigender Wärme und absinkender Kälte in idealer Weise für den Betrieb und die Kühlung der IT-Infrastruktur in unseren Rechenzentren. Über diese Umstellung sparen wir jährlich 5.000 MWh Energie ein. Dies entspricht etwa 2.750 Tonnen CO2.

Unser Soziales Engagement

Unser soziales Engagement

Wir befähigen Menschen, sich am wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben zu beteiligen.

Kindern Freude schenken

Bei der bundesweiten Weihnachtspäckchen-Aktion der HypoVereinsbank erfüllen unsere Mitarbeiter und Kunden individuelle Wünsche von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen.

Auch Besucher sind in unseren teilnehmenden Filialen herzlich willkommen!

Ehrenamtliches Engagement unserer Mitarbeiter

Wir möchten, dass sich alle Bürger gleichermaßen am wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben beteiligen können. Darauf haben wir unsere Aktivitäten ausgerichtet.

„Wir für die Region“ nennen wir unser Programm, das weit über finanzielle Zuwendungen hinausgeht: Seit vielen Jahren engagieren sich unsere Mitarbeiter für Menschen, die ihr Leben mit ein bisschen Unterstützung besser meistern können. Im Jahr 2017 packten sie in insgesamt 126 regionalen Engagements mit gemeinnützigen Organisationen dort an, wo sie gebraucht wurden.

Das freiwillige Engagement unserer Mitarbeiter honorieren und fördern wir mit Sonderurlaub und Spenden. Dafür kooperieren wir mit etablierten Institutionen und pflegen langfristige Partnerschaften.

In Summe leisteten die Mitarbeiter 2017 einen beachtlichen Beitrag: Rund 42.000 Stunden waren sie ehrenamtlich für gemeinnützige Aktionen aktiv.

  • Seit vielen Jahren engagieren wir uns gemeinsam mit unseren Mitarbeitern für Integration.
    Seit vielen Jahren engagieren wir uns gemeinsam mit unseren Mitarbeitern für Integration.
  • Soziales Engagement Burghausen
    Gemeinsam mit der Kinderkrebshilfe Balu ermöglichen HVB-Mitarbeiter an Krebs erkrankten Kindern und deren Familien ein paar unbeschwerte Stunden. Bildnachweis: Heidi Prinz, Kinderkrebshilfe Balu
  • Soziales Engagement Region Nord
    Gelebte Inklusion beim Behindertensportfest des TSV Munkbrarup. Bildnachweis: Hans-Joachim Thadewaldt, HypoVereinsbank
  • Soziales Engagement Hamburg
    Ehrenamtliche Helfer, darunter auch HVB-Mitarbeiter, heißen im Tornescher Sprachcafé „comeTOgether“ Flüchtlinge willkommen und unterstützen sie im Alltag. Bildnachweis: Jörg Arved Friedrich
  • Soziales Engagement Nürnberg
    Seit 2012 gestalten HVB-Mitarbeiter ein Kinder-Ferienprogramm am Aktivspielplatz Wöhrder See e.V. Bildnachweis: Aktivspielplatz Wöhrder See e.V.
  • Soziales Engagement Ravensburg
    Künstler und HVB-Mitarbeiter sind stolz auf ihr gemeinsames Werk „Das Leben ist bunt". Es ist in der Kreativwerkstatt Rosenharz der Stiftung Liebenau in Ravensburg entstanden. Bildnachweis: Stiftung Liebenau
  • Soziales Engagement Wiesbaden
    HVB-Mitarbeiter der Niederlassung Rhein-Main setzen sich für Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen ein (in Kooperation mit „Inklusion durch Förderung und Betreuer e.V."). Bildnachweis: IFB (Inklusion durch Förderung und Betreuung e.V.)
  • Soziales Engagement Schweinfurt
    Gemeinsam mit der Schweinfurter Kindertafel e.V. ermöglicht die HVB Kindern einen gesunden Start in den Schultag. Bildnachweis: Marco Will, HypoVereinsbank
  • Soziales Engagement München
    HVB-Mitarbeiter aus München begleiten Tagesausflüge und betreuen Spielstationen auf dem Sommerfest des Vereins zur Betreuung und Integration behinderter Kinder und Jugendlicher (BiB) e.V. Bildnachweis: Sonja Kellner, HypoVereinsbank
  • Soziales Engagement Pfaffenhofen
    Tierparkbesuch mit Kindern bedürftiger Familien. Bildnachweis: Willy Hailer, 1. Vorsitzender des Vereins „Familie in Not, Pfaffenhofen“
Ehrensache!

Ehrensache

Das private ehrenamtliche Engagement unserer Mitarbeiter fördern wir seit 2009 durch unser Employee-Volunteering-Programm „Ehrensache!“.
Mitarbeiter können bis zu zwei Tage Sonderurlaub für „ihr“ Projekt beantragen. Denn wir sind überzeugt: Wer sich sozial engagiert, bleibt offen für andere Menschen und deren Perspektiven.
Gift-Matching

Gift-Matching

Das Prinzip ist einfach: Unsere Mitarbeiter spenden für einen wohltätigen Zweck. Die UniCredit Foundation stockt den Betrag um eine vergleichbare Summe auf.
Welche gemeinnützigen Organisationen die Gesamtspende erhalten, bestimmen die Mitarbeiter selbst.

Starthilfe geben - Das HVB Jugendmentoring

In Deutschland finden über sieben Prozent der jungen Erwachsenen keinen Job. Das wollen wir ändern. Beim HVB Jugendmentoring unterstützen unsere Mitarbeiter junge Menschen mit schlechtem oder fehlendem Schulabschluss.

Sechs Monate lang stehen sie ihrem Schützling mit Lebenserfahrung, Wissen und emotionalem Rückhalt bei. So gelingt der Start in den Beruf und ins Erwachsenenleben. Das Programm setzen wir gemeinsam mit der bundesweiten Initiative JOBLINGE um.

JOBLINGE

JOBLINGE

Wir sind Premiumpartner von JOBLINGE. Die gemeinnützige Initiative macht sich für echte Jobchancen stark. Denn so gelingt auch die nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt und die Gesellschaft. Unser Ziel: Das HVB Jugendmentoring bundesweit an allen JOBLINGE-Standorten anbieten.
Zu JOBLINGE

10 Jahre JOBLINGE - davon sieben Jahre mit der HVB

10 Jahre Jobline



Seit 2012 unterstützt die HVB die Organisation JOBLINE sowohl aktiv als auch finanziell.
Hier geht es zu unseren Erfolgsgeschichten

Schritt für Schritt zum Job - mit dem HVB Jugendmentoring

In der Aufnahmephase können arbeitssuchende Jugendliche beweisen, dass sie motiviert sind, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren: