HVB Gründerinnen-Mentoring

Das HVB Gründerinnen-Mentoring

HVB Gründerinnen-Mentoring 2017/18: Die Gewinnerinnen stehen fest!

Bereits zum fünften Mal wurden aus über 140 Einreichungen die Gründerinnen mit den innovativsten Business-Ideen ausgewählt und für die kommenden sechs Monate in das Mentoring-Programm aufgenommen.

Die sechs Gewinnerinnen haben alle den mutigen Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Nun werden sie von erfahrenen Unternehmerinnen und Gründungsexperten der HypoVereinsbank mit Praxistipps, Hintergrundwissen und langjähriger Expertise auf ihrem Weg begleitet und unterstützt.

Die Mentorinnen, die selbst erfahrene Unternehmerinnen und Managerinnen sind, bilden mit jeweils einer Gründerin ein sogenanntes Tandem. Parallel nehmen die Mentees an einem exklusiven Veranstaltungsprogramm der HypoVereinsbank und der Kooperationspartner teil, bei dem sie ihre individuellen Netzwerke aufbauen und erweitern können.

Die Gewinnerinnen 2017/18

Dr. Teresa Beck - GoSilico

Mentorin: Andrea Karg, Gründerin und Geschäftsführerin, Allude GmbH

Computergestützte Entwicklung von Herstellungsprozessen für Biopharmazeutika

GoSilico ‘s Vision ist es, biopharmazeutische Wirkstoffe gegen Autoimmunkrankheiten, wie Krebs oder Alzheimer schneller und günstiger zum Patienten zu bringen. Der Weg dorthin: Computer-Simulation an Stelle von aufwändigen Laborexperimenten zur Entwicklung der Herstellungsprozesse. Zur Entwicklung eines chromatographischen Aufreinigungs-Prozesses müssen biopharmazeutische Konzerne derzeit hunderte Laborexperimente durchführen. Durch GoSilico’s Simulations-Software ChromX kann mit nur wenigen Labor-Experimenten ein Chromatographie-Modell kalibriert werden, das während des gesamten Produktlebenszyklus verwendet werden kann. Bis zu 95% der bislang nötigen Experimente lassen sich so durch sekundenschnelle Simulationen ersetzen.

 

Zarah Bruhn - Social-Bee

Mentorin: Prof. Susanne Porsche, Gesellschaftende Geschäftsführerin der summerset GmbH, Neue Münchner Fernsehproduktion GmbH & Co. KG, sunset austria GmbH

Soziale Arbeitnehmerüberlassung und Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt

Social-Bee ermöglicht Unternehmen, einfach und unkompliziert Flüchtlinge zu beschäftigen und fördert so die Integration und Akzeptanz von Flüchtlingen in ganz Deutschland. Mit dem Modell der Zeitarbeit werden die Mitarbeiter bei den interessierten Unternehmen eingesetzt. Diese bezahlen Social-Bee für den Service und müssen sich im Gegenzug um nichts kümmern. Denn Social-Bee übernimmt als erster Integrationsdienstleister in Deutschland den kompletten Prozess – von der Suche passender Kandidaten über die Bürokratie bis hin zur Betreuung und Förderung der Flüchtlinge. Die Flüchtlinge erhalten von Social-Bee ein einjähriges Förderprogramm aus sozialpädagogischer Betreuung, Sprachkursen und Qualifikationen. Durch ihr Modell wollen die Gründer Flüchtlingen den Zugang zur Gesellschaft ermöglichen, Chancengleichheit schaffen und zu gesellschaftlichem Umdenken bewegen.

 

Karina Buschsieweke - Lana Labs

Mentorin: Nicola Brüning, Leiterin der BMW Repräsentanz Deutschland

Process Mining Software für automatisierten Soll-Ist-Abgleich von Geschäftsprozessen

Lana Labs ist ein Berliner Software Start-up, das mit „LANA Process Mining“ eine Lösung zur effizienten Prozessanalyse bietet. Ausgründet aus dem Hasso-Plattner-Institut in Potsdam fokussiert sich das junge Unternehmen auf Innovationen für die automatisierte Analyse von Geschäfts- und Produktionsprozessen.
LANA visualisiert und analysiert Unternehmensabläufe. Schwachstellen und versteckte Potentiale werden durch den automatisierten Soll-Ist-Vergleich und die Ursachenanalyse in kürzester Zeit transparent. Kunden können dadurch faktenbasierte Entscheidungen für Optimierungsmaßnahmen treffen und profitieren von neuen Einblicken in den tatsächlichen Prozessablauf, potentielle Geschäftsrisiken und versteckte Einsparpotentiale.

 

Victoria Hauzeneder - blik

Mentorin: Dr. Christine Frfr. von Münchhausen, selbständige Unternehmensberaterin, Wirtschaftsmediatorin

Sensorbasierte Tracking-Lösung für industrielle Logistik

blik bietet Echtzeitinformationen über alle Logistik-Prozesse innerhalb und außerhalb eines Warenlagers. Heutzutage werden Waren nur an einzelnen, statischen Positionen innerhalb eines Warenlagers manuell gescannt. Dies führt zu Prozessabweichungen und verschwendeter Arbeitszeit; zudem gehen immer wieder Waren verloren. blik löst das Problem durch sensorbasierte Echtzeitdaten über Ort und Zustand aller Waren eines Warenlagers und ermöglicht hierdurch Einsparungen in 7-stelliger Höhe pro Lager.

 

Hanna Jakob - neolexon

Mentorin: Stephanie Czerny, Co-Gründerin der DLD Conference & Geschäftsführerin DLD Media GmbH/ Hubert Burda Media

Digitales Sprachtherapiesystem für Patienten mit Sprachstörung

neolexon hat das Ziel, durch Digitalisierung die Sprachtherapie effektiver und effizienter zu gestalten. Hierzu entwickelt das Team aus Sprachtherapeutinnen und Entwicklern ein neuartiges digitales Therapiesystem, das wissenschaftliche Erkenntnisse in die therapeutische Praxis überführt. Die Tablet Apps richten sich an Patienten, die nach einer Hirnschädigung ihre Sprache verloren haben sowie an Sprachtherapeuten. Mit der Therapeuten-App wird der Sprachtherapeut in der Planung und Durchführung der Therapie optimal unterstützt. Dank einer weiteren, an die Bedürfnisse des Patienten angepassten App, kann dieser zu Hause selbstständig weiter trainieren und so seine Therapieerfolge steigern. 

 

Dr. Jenny Müller - DIE FRISCHEMANUFAKTUR

Mentorin: Nina Hugendubel, Geschäftsführende Gesellschafterin der H. Hugendubel GmbH & Co. KG

Fresh-Cut Obst mit langer Haltbarkeit bei kontinuierlich hoher Qualität

DIE FRISCHEMANUFAKTUR liefert frische, gesunde Obstsnacks für unterwegs und fürs Büro. Die Obstsalate werden unter höchsten Hygienestandards hergestellt und dank technologisch verfeinerter Schutzatmosphäre und Vitamin-C bleiben sie lange frisch, knackig und vor allem lecker.
In Kooperation mit der FH Weihenstephan-Triesdorf wurde durch ein spezielles Vitamin-C-Coating eine Haltbarkeit von bis zu 10 Tagen erarbeitet. Zudem hat DIE FRISCHEMANUFAKTUR ein Verpackungspatent zur mechanischen Verlängerung der Haltbarkeit von frischem Obst angemeldet. Dadurch kann Foodwaste in diesem Bereich bis zu 70% reduziert werden!

 

Die Mentorinnen

Die Mentorinnen sowie Gründungsexperten der HypoVereinsbank begleiten die Mentees ein halbes Jahr auf ihrem Weg zu einem eigenen Unternehmen. Die Mentorinnen, die zum Teil bereits mehrfach gegründet haben, geben ihre langjährigen Erfahrungen und zahlreiche Praxistipps weiter. So haben die Gewinnerinnen die Chance, sich mit ihren Vorbildern auszutauschen, Strategien zu diskutieren und ihr Netzwerk auszubauen.

 

Prof. Susanne Porsche

Gesellschaftende Geschäftsführerin summerset GmbH, Neue Münchner Fernsehproduktion GmbH & Co. KG, sunset austria GmbH
Susanne Porsche ist Gründerin der summerset GmbH, Neue Münchner Fernsehproduktion GmbH & Co. KG und sunset austria GmbH. Sie arbeitete noch während ihres Medizinstudiums 1979 als Moderatorin im Kinderfernsehen des ZDF.
2002 würdigte das österreichische Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur ihr vielfältiges kulturelles Engagement sowie ihr Wirken als Film- und Fernsehproduzentin mit der Verleihung des Professorentitels. Für ihr soziales Engagement wurde Susanne Porsche zudem 2005 die Medaille „München leuchtet“ in Gold überreicht.
Im Mai 2006 gründete Susanne Porsche den Verein Deutscher Lehrerpreis e.V. Im Juli 2008 bekam sie das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

 

Nicola Brüning

Leiterin der BMW Repräsentanz Deutschland
Nicola Brüning leitet seit 2008 die BMW Repräsentanz Deutschland. Die für diese Arbeit notwendige Vernetzung in der internationalen Politik und Wirtschaft brachte sie aus ihrer Zeit als Journalistin mit. Sie arbeitete bei deutschsprachigen Medien wie ARD, Focus und der Springer Gruppe, aber auch bei der französischsprachigen Nachrichtenagentur AFP im In- und Ausland. Als ausgebildete Journalistin leitet sie Seminare für Öffentlichkeitsarbeit, ist Mentorin der Quadriga Hochschule, bereitet politische Strategien vor und berät bei der Umsetzung im Management.

 

Stephanie Czerny

Co-Gründerin der DLD Conference und Geschäftsführerin DLD Media GmbH/Hubert Burda Media
Stephanie Czerny ist Geschäftsführerin und Mitbegründerin des Digital Life Style Day von Hubert Burda Media, einer Plattform, die in Internetunternehmen wie Glam Media investiert und die Innovationskonferenz DLD veranstaltet.
Als Mitbegründerin der DLD-Konferenz konzentriert sich Stephanie Czerny auf die Entwicklung von Marken- und Kommunikationsinitiativen. Außerdem hat sie eine führende Positionen in mehreren Kultur- und Umweltorganisationen inne und setzt sich stark für verschiedene Diversity-Aktivitäten ein.

 

Nina Hugendubel

Geschäftsführende Gesellschafterin der H. Hugendubel GmbH & Co. KG, Mitglied des Gesellschafterausschusses der DBH Buch Handels GmbH & Co. KG
Nina Hugendubel verantwortet als Geschäftsführende Gesellschafterin der H. Hugendubel GmbH & Co. KG die Bereiche Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Direktvertrieb. In der 2007 von der Buchhandlung Hugendubel und der Verlagsgruppe Weltbild gegründeten DBH Buch Handels GmbH & Co. KG gehört sie dem Beirat an. Nina Hugendubel studierte nach einem Auslandsaufenthalt an der Pariser Sorbonne und abgeschlossener Buchhandelslehre Politik, Philosophie und Wirtschaft in Passau und Berlin. Nach dem Studium wechselte sie ins Verlagswesen und arbeitete insgesamt sechs Jahre lang für Time Warner in New York, für Holtzbrinck in München, New York und Stuttgart.

 

Andrea Karg

Gründerin und Geschäftsführerin Allude
Andrea Karg ist Gründerin und Geschäftsführerin von Allude, einem der erfolgreichsten Cashmere-Labels in Europa. Während ihres Jura-Studiums arbeitete Andrea Karg zeitweise als Model und sammelte so früh Erfahrungen im Modebusiness.
1993 entschloss sie sich, die Juristerei hinter sich zu lassen und sich auf ihre wahre Leidenschaft zu konzentrieren: Mode. Ihre Erfahrungen aus der Branche kombinierte sie mit ihrer Begeisterung für das Material Cashmere und brachte unter dem Namen ALLUDE ihre erste Kollektion auf den Markt. Seitdem baute sie die Marke ALLUDE immer weiter aus.

 

Dr. Christine Frfr. von Münchhausen

Selbstständige Unternehmensberaterin, Wirtschaftsmediatorin
Christine von Münchhausen berät seit 2002 Dax-Konzerne und mittelständische Unternehmen in den Bereichen Organisations- und Managemententwicklung. Zudem ist sie als Wirtschaftsmediatorin auf Konfliktmanagement innerhalb der Geschäftsleitungsebene und zwischen Gesellschaftern spezialisiert. Auf diesem Gebiet bildet sie auch Richter und Anwälte aus und ist Lehrbeauftragte an der Universität Erlangen-Nürnberg.
Christine von Münchhausen war nach ihrem Jura-Studium und der Promotion am Max-Planck-Institut für ausländisches Urheber-, Wettbewerbs- und Patentrecht mehrere Jahre als Anwältin einer international agierenden Wirtschaftskanzlei tätig.

 

Das Programm 2017/18

So läuft das Mentoring-Programm ab

Für die Gewinnerinnen hat das Mentoring im Herbst 2017 bei einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung mit Impulsvorträgen und praktischen Workshops begonnen. In den sechs Monaten darauf folgen persönliche Termine mit den Mentorinnen und HVB Gründungsspezialisten und die Teilnahme an einem exklusiv zugeschnittenen Veranstaltungsprogramm der HypoVereinsbank und der Kooperationspartner:

BayStartUP
LMU Entrepreneurship Center
DLD Conference: Digital-Life-Design
CDTM – Center for Digital Technology and Management

Eine der Gewinnerinnen hat zudem die exklusive Chance, für eine Woche am German Accelerator Programm im SiliconValley/ SanFrancisco oder in New York City teilzunehmen und Kontakte zum amerikanischen Markt zu knüpfen.

Wer konnte sich bewerben?

Bewerben konnten sich einzelne Gründerinnen oder Gründerteams, die ihren Firmensitz in Deutschland haben und innerhalb eines Jahres gründen wollen oder bereits gegründet haben.

Entscheidende Kriterien sind vor allem die Qualität des Business-Plans und die Gründungsidee. Eine Jury aus HypoVereinsbank, erfahrenen Unternehmerinnen und Kooperationspartnern hat schließlich die Gewinnerinnen ausgewählt.

Alumni

Die Gewinnerinnen 2016

Maria Driesel, CEO der inveox GmbH, automatisiert und vernetzt pathologische Labore, um Fehler bei der Krebsdiagnose zu verhindern und die Effizienz im Labor zu steigern. www.inveox.com  

Katharina Kreitz entwickelt mit ihrem Team Mehrlochsonden und Systeme, die den totalen Druck, Geschwindigkeit und Anströmwinkel einer Strömung messen. Anwendungsgebiete finden sich überall, wo die Fluiddynamik ein wichtiges Element ist, wie etwa in der Luft- und Raumfahrt, Automotive, Energie oder Turbomaschinen. www.vectoflow.de

Verena Kretschmann war Mitgründerin von Anvajo. Anvajo arbeitet an der Miniaturisierung der wichtigsten Instrumente der Labortechnologie, so dass nicht nur jeder Arzt einfach und unkompliziert verschiedene Zellspezifika und Biomarker von Blut, Urin oder Sperma testen und überwachen kann. www.anvajo.com  

Manuela Rasthofers Start-up TerraLoupe bietet eine Lösung zur intelligenten Verarbeitung und Analyse von großen Mengen präziser Geo-Bilddaten: in Luftbildaufnahmen können Objekte so automatisch und intelligent erkannt werden. www.terraloupe.com

Julia Römer hat einen innovativen Kühlschrank entwickelt, der mit Wärme anstelle von Strom angetrieben wird und auf Verdunstung von Wasser basiert. www.coolar.co  

Mareile Wölwers Start-up vetevo ist eine Online-Plattform, die Tiergesundheit einfach macht. Basis dafür ist eine digitale Gesundheitsakte des Tieres, an die Dienstleistungen und Produkte wie z. B. Behandlungen bei Partner-Tierärzten, Versicherungen und Medikamente geknüpft sind. www.vetevo.de

 

Die Gewinnerinnen 2014/2015

Patricia Eschenlohr liefert mit Landpack – als Alternative zur Styroporbox – ökologische Versandverpackungen auf Basis von Stroh und Hanf, nachwachsenden Rohstoffen und 100%igen Naturprodukten, die eine umweltfreundlichere Entsorgung ermöglichen. Landpack hat zahlreiche Preise erhalten, darunter den Deutschen Verpackungspreis 2016 und den Neumacher Award der WirtschaftsWoche 2016. www.landpack.de  

Dorna Hekmat hatte mit i-frontdesk eine mobile, personalisierte und mehrsprachige Concierge-App entwickelt, die rund um die Uhr eine Vielzahl von Serviceleistungen für Hotelgäste bot. i-frontdesk musste aufgrund fehlender Marktakzeptanz nach vier Jahren, Mitte 2016, seine Dienste einstellen. 

Dr. Angelika Kneidl widmet sich dem Thema Sicherheit und Dynamik von Personenströmen und hat 2013 die Firma accu:rate gegründet. Sie setzt eine eigens entwickelte Software ein, die komplexe Personenströme analysiert und Menschenströme in verschiedenen Szenarien simuliert. Zu ihren Projekten zählen z. B. Räumungssimulationen des Münchner Oktoberfestes oder Besucherstromanalysen des Flughafens München. www.accu-rate.de

Freya Oehle schuf mit ihrem Online-Service spottster.com einen digitalen shopübergreifenden Merkzettel: Kunden konnten ihre Lieblingsprodukte mit einem Knopfdruck übersichtlich speichern und beobachten. Im Mai 2017 entschied sich Freya Oehle dazu, den Betrieb aufgrund der Hürden der technischen Integration im Handel einzustellen und die entwickelte Software zu verkaufen. Dem Unternehmertum aber bleibt Freya Oehle weiterhin treu. www.spottster.com  

Amber Riedl hat 2013 im Team mit Axel Heinz die erste Online-Plattform in Europa gegründet, die sich auf die Bereiche Nähen, Stricken, Häkeln und Tortendekorationen spezialisiert. Im Webshop gibt es Kurse in Form von Lernvideos, außerdem die zugehörigen Anleitungen und die dazu passenden Materialboxen. Inzwischen hat neben dem OZ Verlag auch G+J Digital Ventures in das Start-up investiert und makerist beschäftigt um die 40 Mitarbeiter. www.makerist.de

Stefanie Turber hat gemeinsam mit ihrem Team ein einfaches und preisgünstiges Alarmsystem für zuhause entwickelt. Comfy ist eine app-gesteuerte LED-Glühbirne, die Veränderungen in ihrem Umfeld registriert und die entsprechenden Daten in Echtzeit an den Nutzer sendet. 2017 hat ComfyLight mit ihrer Glühbirne den reddot award für das Design gewonnen. www.comfylight.com  

Sonderpreis Social Entrepreneur:

Dr. Diana Knodel möchte junge Menschen für das Programmieren begeistern. Sie unterstützt Lehrkräfte bei der Durchführung von Workshops und organisiert Schulungen für verschiedene Zielgruppen. www.appcamps.de 

 

Die Gewinnerinnen 2013

Claudia Frfr. von Boeselager gründete 2013 gemeinsam mit ihrer Geschäftspartnerin Anna Mangold laremia.de. Mit dem Online-Verleih von Designer-Kleidern und Accessoires boten die Unternehmerinnen Designer-Mode zu einem Bruchteil des Verkaufspreises an. 2015 übernahm ‚Chic by Choice‘ das Berliner Start-up. 

Dr. Beatrix Förster entwickelt neue Antikörper-Präparate, die zu keiner Resistenzentwicklung führen und eine spezifische Wirksamkeit gegen Krankenhauskeime besitzen. PYCAB ist damit eine echte Alternative zu herkömmlichen Antibiotika und erzielt medizinischen Fortschritt durch innovative Forschung. 

Marthe-Victoria Lorenz hat mit fairplaid.org eine Crowdfunding-Plattform geschaffen, auf der Sportler und Vereine kostenlos Förderprojekte einstellen können. Unterstützer können ihr Wunschprojekt schon ab einem Euro fördern und erhalten für ihr Engagement Rabattgutscheine von kooperierenden Unternehmen. fairplaid ist Deutschlands größte Crowdfunding-Plattform für den Sport und fördert so v.a. Nischensportler. www.fairplaid.org  

Nicole Oberhofer schützt zarte Kinderfüße vor unpassenden Schuhen. Ihr patentiertes digitales Fuß- und Schuhmessgerät für Kinder – der Clevermess – ermöglicht es Eltern, Kinderfüße und Schuhe in Länge und Breite zu messen und sofort miteinander zu vergleichen. So wird millimetergenau der Platz im Schuh gezeigt – für passende Schuhe und gesunde Kinderfüße. www.clevermess.de

Magdalena Oehl (ehem. Enzinger) und Yacine Coco ermöglichen mit ihrer Juristen-Jobbörse TalentRocket die Kombination aus Recruiting-Events vor Ort und Headhunting. Das Online-Verfahren matcht auf Basis derangeforderten Talente und den angegebenen Interessen der Nachwuchstalente. Mittlerweile ist sie auch Mitgründerin des Start-ups ‚Catchys‘, ein Suchdienst für Vintage Mode. www.talentrocket.de  

Dr. Nicola Rodewald bietet mit der Amiravita GmbH – neben einem interaktiven Online-Pflege-Ratgeber – Berufstätigen die Chance, pflegebedürftige Familienangehörige während der Arbeitszeit in Tagespflegeeinrichtungen versorgen zu lassen. www.amiravita.de

 

Die Gewinnerinnen 2012

Catharina van Delden bietet mit ihrer Firma innosabi Software für agiles Innovationsmanagement an. Damit können Unternehmen ihre Kunden, Mitarbeiter oder Zulieferer in die Produktentwicklung einbinden.

Inzwischen ist innosabi einer der führenden Anbieter von Software Lösungen für Innovation und Produktentwicklung in Deutschland. Seit 2013 gehört Catharina van Delden dem Bitkom-Präsidium (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V.) an und ist eine der einflussreichsten Frauen in der deutschen IT-Wirtschaft. www.innosabi.com  

Regine Harr gründete gemeinsam mit ihrem Co-Founder die Internetplattform nelou.com. nelou hat sich zur Aufgabe gemacht, Jungdesigner aus ihren Studios in die Kleiderschränke aller zu bringen. Die virtuelle Boutique kleidet Fashionbegeisterte aus aller Welt mit insgesamt 450 Labels ein. Regine Harr hat das Unternehmen 2014 verlassen und die Softwarefirma veodin.com mitgegründet. Mit deren Hauptprodukt SlideProof unterstützen sie als Add-in Powerpoint-Nutzer bei der Erstellung von Präsentationen. 

Greta Kreuzer entwickelt mit cosinuss° hochpräzise und mobile Sensoren, die, im Ohr getragen, Vitalparameter des Menschen kontinuierlich und angenehm erfassen und in Kombination mit Gesundheitsapps bei vielen Gesundheitsfragen helfen können. Neben dem kleinsten und leichtesten Performance-Tracker der Welt hat cosinuss mit degree° nun auch ein Ohr-Fieberthermometer mit Fieberassistenten entwickelt, das kontinuierlich die Temperatur von Kleinkindern misst und Eltern beim Umgang mit Fieber unterstützt. www.cosinuss.com

Andrea Pfundmeier hat als Geschäftsführerin der Secomba GmbH die Verschlüsselungssoftware Boxcryptor auf den Markt gebracht, die die sichere Speicherung von Dateien bei Anbietern wie zum Beispiel DropBox ermöglicht. Sie war Gewinnerin des deutschen Gründerpreises 2014 in der Kategorie ‚Start-up‘. 2017 hat es Andrea Pfundmeier in die Forbes-Liste der 30 Nachwuchstalente unter 30 Jahren geschafft. www.boxcryptor.de  

Christina Ramgraber unterstützt mit sira munich kleine und mittelständische Unternehmen beim Aufbau betrieblicher Kinderbetreuungsstätten. Ebenso hat sie die HypoVereinsbank beim Aufbau einer eigenen Kindertagesstätte beraten. www.sira-munich.de

Barbara Sarx-Lohse gründete gemeinsam mit ihrer Geschäftspartnerin flexperten, eine Job-und Informationsplattform rund um die Themen flexibles Arbeiten, Teilzeit und Jobsharing. Hochqualifizierte Bewerber, die flexibel oder jenseits der üblichen 40-Stunden-Woche arbeiten möchten, konnten kostenlos ihr Bewerbungsportfolio einstellen, nach geeigneten Stellen oder nach einem Jobsharing-Partner suchen. Da es trotz hoher Nachfrage auf Bewerberseite bislang zu wenig Arbeitgeber gibt, die Stellen mit flexiblen Arbeitszeitmodellen ausschreiben, stellte FLEXPERTEN 2015 die Vermittlung ein.

Projektpartner des HVB Gründerinnen-Mentorings

DLD

DLD Conference


Mehr erfahren
CDTM

CDTM - Center for Digital Technology & Management

Mehr erfahren
BayStartUP

BayStartUP


Mehr erfahren
LMU Entrepreneurship Center

LMU Entrepreneurship Center

Mehr erfahren