Coronavirus  - Die HVB ist für Sie da.
Neu: Das KfW Sonderprogramm 2020 für die Wirtschaft

Die von der Regierung beschloßenen Maßnahmen stehen kleinen, mittelständischen Unternehmen als auch Großunternehmen zur Verfügung. Wir helfen Ihnen Ihre Möglichkeiten zu verstehen und umzusetzen.

Kontaktieren Sie Ihren Berater. Wir sind für Sie da. Gerade jetzt.

  • Niedrigere Zinssätze

  • Vereinfachte Risikoprüfung der KfW bei Krediten

  • Anträge können sofort über Ihre Hausbank gestellt werden

Alle Infos

Maßnahmen der Bundes- und Landesregierungen

Welche Hilfspakete gibt es?

  • Liquiditätshilfen*

Das KFW-Sonderprogramm 2020  unterstützt Unternehmen, die wegen der Corona-Pandemie in Finanzierungsschwierigkeiten geraten. Kleine, mittelständische und auch große Unternehmen können über ihre Hausbank Anträge stellen. Kontaktieren Sie Ihren HVB-Berater, wir helfen Ihnen weiter. 

  • Direktzuschüsse für Kleinunternehmen und Solo-Selbstständigen*

Finanzielle Soforthilfen (Zuschüsse) für kleine Unternehmen gelten für alle Wirtschaftsbereiche sowie Solo-Selbstständige und Angehörige der Freien Berufe bis zu 10 Beschäftigte Programmvolumen umfasst bis zu 50 Milliarden Euro. 

  • bis 9.000 Euro Einmalzahlung für 3 Monate bei bis zu 5 Beschäftigten,
  • bis 15.000 Euro Einmalzahlung für 3 Monate bei bis zu 10 Beschäftigten.

Mehr Infos auf bmF.de

  • Kurzarbeitergeld*

Mit Kurzarbeiterged können die Entgeldausfälle der Kurzarbeitenden in Teilen ausgeglichen werden.

Mehr Informationen finden Sie  weiter unten  auf dieser Seite und auf Bundesagentur für Arbeit

Übersicht über Webinare zum Thema Kurzarbeitergeld, die aktuell angeboten werden  LINK

  • Steuerstundung*

Bedeutet die Zahlung des Steuerbetrages eine erhebliche Härte, kann der/die Steuerpflichtige die ganze oder teilweise Stundung der Steuerschuld beim Finanzamt beantragen.

Mehr Information finden Sie unter BMF.DE

Eine konkrete Anleitung zur Beantragung der Steuerstundung finden Sie auf den Seiten des Bayerischen Landesamtes für Steuern .

Wo können Sie sich über die einzelnen Fördermaßnahmen informieren?

Zur Unterstützung der vom Coronavirus betroffenen Unternehmen wurden von den öffentlichen Institutionen diverse Maßnahmen ins Leben gerufen.

Über die Details der einzelnen Fördermittel informiert Sie gern Ihr Berater – er wird Sie auch dabei unterstützen, die Förderungen schnell und unkompliziert zu beantragen.

Überblick über das KfW Sonderprogramm 2020:

Produkt
  1. KfW-Unternehmerkredit PDF
  2. ERP-Gründerkredit – Universell PDF
  3. Sonderprogramm 2020 Direktbeteiligung für Konsortialfinanzierungen PDF
Zielgruppe
    • Unternehmen mind. 5 Jahre am Markt
    • Keine Umsatzgrenze
    • Bei Haftungsfreistellung: Unternehmen mind. 3 Jahre am Markt
    • Keine Umsatzgrenze
    • Mittelständische und große Unternehmen

 

Überblick über weitere Maßnahmen vom Bund und den einzelnen Bundesländern*:

  • Bund*

Übersicht über alle Maßnahmen der Soforthilfe, Anspruchsberechtigte etc.  LINK

Datenbank des Bundeswirtschaftsministeriums mit allen Förderprogrammen, die in den einzelnen Bundesländern in der Regel in Form von Bürgschaften existieren  Link

  • Bundesverband der Banken*
Übersicht über die Hilfen für Unternehmen der einzelnen Bundesländer Link
  • Baden-Württemberg*

Informationen zum Soforthilfeprogramm von Baden-Württemberg Link

  • Bayern*

Soforthilfeprogramm der Bayerischen Staatsregierung mit höheren Zahlungen für alle abgedeckten Betriebsgrößen  WEITERE INFORMATIONEN UND ONLINEANTRAG

Übersicht über viele praktische Tipps und Hilfestellungen Link

  • Berlin*

Namen, Ansprechpartner Regeln (die in allen BL weitgehend gleich sind) und ein Leitfaden, wie Unternehmer und Selbständige vorgehen sollen, wenn sie Hilfen beantragen  Link

  • Brandenburg*

Soforthilfeprogramm des WFBB  Link

  • Bremen*

Hilfe, Informationen und Kontakte für Unternehmen und Beschäftigte Link

  • Hamburg*

Information für Unternehmen auf der Seite der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Link

  • Hessen*

Freiberufler sowie kleine und mittlere Unternehmen können im Programm Liquiditätshilfe für kleine und mittlere Unternehmen in Hessen Nachrangdarlehen zwischen 5.000 Euro und 200.000 Euro erhalten.  LINK

Fragen und Antworten rund um wirtschaftliche Auswirkungen durch Corona Link

  • Mecklenburg-Vorpommern*

Hotline für Unternehmen: 0385 588 5588 (erreichbar Mo. bis Fr., 8 bis 20 Uhr)

  • Niedersachsen*

Infoseite des Niedersächsichen Wirtschaftsministeriums Link

Konkrete Hilfestellungen für die Corona-Soforthilfe für Niedersachsen  LINK

  • Nordrhein-Westfalen*

Informationen und Ansprechpartner für Unternehmen Link

  • Rheinland-Pfalz*

Informationen für Unternehmen Link

  • Sachsen*

Informationen für Unternehmen Link

  • Sachsen-Anhalt*

Investitionbank Sachsen-Anhalt Link

  • Saarland*

Informationen für die saarländische Wirtschaft Link

  • Schleswig-Holstein*

Portal, das Links zu allen Einzelfragen bereithält Link

Die IHK Schleswig-Holstein liefert wichtige Links zu Antworten, etwa Steuerstundungen, Kurzarbeitergeld und Förderprogrammen Link

  • Thüringen*

Aktuelle Informationen für Unternehmen auf Webseite der Aufbaubank Link

 

Über die Details der Förderungen der einzelnen Bundesländer informiert Sie gern Ihr HVB Berater – er wird Sie auch dabei unterstützen, die Förderungen schnell und unkompliziert zu beantragen.

 

BItte beachten Sie: 
Das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt Unternehmen davor, dass derzeit vermehrt von Betrügern versucht wird, mittels angeblicher Soforthilfeanträge im Zusammenhang mit COVID-19 an Daten von Unternehmen zu kommen. Erste Fälle sind in Baden-Württemberg aufgetreten. Falls Sie Soforthilfe beantragen möchten, wenden Sie sich hierfür ausschließlich an die offiziellen Stellen (z.B. Ministerien, Landesförderbanken, Industrie- und Handelskammern). 

An wen können Sie sich als Unternehmer wenden?

Sie können die entsprechenden Fördermittel über Ihre Hausbank beantragen. Über die Details der einzelnen Fördermaßnahmen von Bund und Länder informiert Sie gern Ihr HVB Berater – er wird Sie dabei unterstützen, damit Sie die Förderungen schnell und unkompliziert bekommen.

Wer erhält Unterstützung?

Der umfassende Schutzschild des Bundes und der Länder für Beschäftigte, Unternehmen und Selbständige, die von den Auswirkungen des Corona-Virus betroffen sind, beruht auf folgenden Säulen:

• Milliarden-Hilfsprogramme für alle Unternehmen jeder Größe einschließlich Selbständige

• Steuerliche Liquiditätshilfe für Unternehmen

• Kurzarbeitergeld flexibilisieren

Unterstützung bei kurzfristigem Liquiditätsbedarf

Bekomme ich Überbrückungskredite von der Bank?

Zur Unterstützung der Unternehmenskunden bieten wir maßgeschneiderte Lösungen an, darunter beispielsweise Zwischenfinanzierungen, Überbrückungskredite oder verlängerte Rückzahlungsfristen.

Fragen Sie Ihre Ansprechpartner der HypoVereinsbank nach geeigneten Maßnahmen für Ihre individuelle Situation. Sie werden gemeinsam mit Ihnen pragmatische Lösungen erarbeiten und anschließend zügig umsetzen.

Ihr HVB Berater steht Ihnen auch während einer vorübergehenden Schließung wie gewohnt telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

Außerdem erreichen Sie unser Support- und Informationscenter für Unternehmer unter +49 800 822 55 77 .

 

Welche Förderangebote gibt es vom Bund bzw. Land wegen des Coronavirus?

Zur Unterstützung der vom Coronavirus betroffenen Unternehmen wurden von den öffentlichen Institutionen diverse Maßnahmen ins Leben gerufen.

Über die Details der einzelnen Fördermittel informiert Sie gern Ihr Berater – er wird Sie auch dabei unterstützen, die Förderungen schnell und unkompliziert zu beantragen.

Überblick über das KfW Sonderprogramm 2020:

Produkt
  1. KfW-Unternehmerkredit PDF
  2. ERP-Gründerkredit – Universell PDF
  3. Sonderprogramm 2020 Direktbeteiligung für Konsortialfinanzierungen PDF
Zielgruppe
    • Unternehmen mind. 5 Jahre am Markt
    • Keine Umsatzgrenze
    • Bei Haftungsfreistellung: Unternehmen mind. 3 Jahre am Markt
    • Keine Umsatzgrenze
    • Mittelständische und große Unternehmen

 

Überblick über weitere Maßnahmen vom Bund und den einzelnen Bundesländern*:

  • Bund*

Übersicht über alle Maßnahmen der Soforthilfe, Anspruchsberechtigte etc.  LINK

Datenbank des Bundeswirtschaftsministeriums mit allen Förderprogrammen, die in den einzelnen Bundesländern in der Regel in Form von Bürgschaften existieren  Link

  • Bundesverband der Banken*
Übersicht über die Hilfen für Unternehmen der einzelnen Bundesländer Link
  • Baden-Württemberg*

Informationen zum Soforthilfeprogramm von Baden-Württemberg Link

  • Bayern*

Soforthilfeprogramm der Bayerischen Staatsregierung mit höheren Zahlungen für alle abgedeckten Betriebsgrößen  WEITERE INFORMATIONEN UND ONLINEANTRAG

Übersicht über viele praktische Tipps und Hilfestellungen Link

  • Berlin*

Namen, Ansprechpartner Regeln (die in allen BL weitgehend gleich sind) und ein Leitfaden, wie Unternehmer und Selbständige vorgehen sollen, wenn sie Hilfen beantragen  Link

  • Brandenburg*

Soforthilfeprogramm des WFBB  Link

  • Bremen*

Hilfe, Informationen und Kontakte für Unternehmen und Beschäftigte Link

  • Hamburg*

Information für Unternehmen auf der Seite der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Link

  • Hessen*

Freiberufler sowie kleine und mittlere Unternehmen können im Programm Liquiditätshilfe für kleine und mittlere Unternehmen in Hessen Nachrangdarlehen zwischen 5.000 Euro und 200.000 Euro erhalten.  LINK

Fragen und Antworten rund um wirtschaftliche Auswirkungen durch Corona Link

  • Mecklenburg-Vorpommern*

Hotline für Unternehmen: 0385 588 5588 (erreichbar Mo. bis Fr., 8 bis 20 Uhr)

  • Niedersachsen*

Infoseite des Niedersächsichen Wirtschaftsministeriums Link

Konkrete Hilfestellungen für die Corona-Soforthilfe für Niedersachsen  LINK

  • Nordrhein-Westfalen*

Informationen und Ansprechpartner für Unternehmen Link

  • Rheinland-Pfalz*

Informationen für Unternehmen Link

  • Sachsen*

Informationen für Unternehmen Link

  • Sachsen-Anhalt*

Investitionbank Sachsen-Anhalt Link

  • Saarland*

Informationen für die saarländische Wirtschaft Link

  • Schleswig-Holstein*

Portal, das Links zu allen Einzelfragen bereithält Link

Die IHK Schleswig-Holstein liefert wichtige Links zu Antworten, etwa Steuerstundungen, Kurzarbeitergeld und Förderprogrammen Link

  • Thüringen*

Aktuelle Informationen für Unternehmen auf Webseite der Aufbaubank Link

 

Über die Details der Förderungen der einzelnen Bundesländer informiert Sie gern Ihr HVB Berater – er wird Sie auch dabei unterstützen, die Förderungen schnell und unkompliziert zu beantragen.

 

BItte beachten Sie: 
Das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt Unternehmen davor, dass derzeit vermehrt von Betrügern versucht wird, mittels angeblicher Soforthilfeanträge im Zusammenhang mit COVID-19 an Daten von Unternehmen zu kommen. Erste Fälle sind in Baden-Württemberg aufgetreten. Falls Sie Soforthilfe beantragen möchten, wenden Sie sich hierfür ausschließlich an die offiziellen Stellen (z.B. Ministerien, Landesförderbanken, Industrie- und Handelskammern). 

Mit unterschiedlichen Maßnahmen wollen wir Sie unterstützen.

Kontaktieren Sie Ihren Berater und besprechen Sie Ihre Möglichkeiten, oder kontaktieren Sie uns via Online-Formular.
Ansprechpartner kontaktieren
Fördermittel

Fördermittel: Anschubhilfe für Ihre Investition.

Ganz gleich, ob Sie ein Unternehmen gründen oder in energieeffiziente Maschinen investieren wollen: Die Anlässe, um über Fördermittel zu sprechen, sind mindestens so zahlreich wie die zur Verfügung stehenden Programme. 

Förderdarlehen werden von Förderbanken des Bundes (KfW) und der Länder sowie durch die Europäische Investitionsbank vergeben.

Ihre Vorteile:
  • Förderkredite sind oft günstiger als Bankdarlehen. Sichern Sie sich Top-Zinsen schon ab 1 % p. a. (Sollzinssatz).

  • Für nahezu jeden Finanzierungsanlass gibt es das passende Förderprogramm.

  • Sie erhalten Kalkulationssicherheit durch lange Zinsbindung.

Förderspezialist
"Bei der Vielzahl an Fördermöglichkeiten ist die offensichtliche nicht immer auch zugleich die beste Lösung. Es kommt immer auf den Einzelfall an.“
Jürgen Drinhaus
Leiter Fördermittelspezialisten, HypoVereinsbank
Persönliche Beratung

So bekommen Sie Fördermittel.

Sich im Dschungel der Förderprogramme zurechtzufinden ist eine anspruchsvolle Aufgabe.

Unsere Experten unterstützen Sie bei jedem Schritt.

Wir haben den Anspruch, eine optimale Lösung mit günstigen Konditionen für Sie zusammenzustellen. Unsere erfahrenen HVB Fördermittel-Spezialisten unterstützen Sie Schritt für Schritt – von der Auswahl des passenden Programms bis zur Beantragung der Fördermittel. 

Prüfung und Analyse
Unsere Experten prüfen Ihr Investitionsvorhaben auf Plausibilität, Marktchancen und Betriebswirtschaftlichkeit.

Konzeption des Finanzierungsmix

Wir beraten Sie bei der Auswahl der richtigen Finanzierungsmittel und recherchieren für Sie die passenden Fördermittel.
Antragstellung
Auch bei der Antragstellung lassen wir Sie nicht allein. Wir bereiten Ihre Förderanträge vor und stehen Ihnen bei den Formalitäten zur Seite.
Verschiedene Möglichkeiten – ein Ziel.

Die öffentliche Hand bzw. die Förderbanken bieten neben klassischen Förderkrediten oft noch weitere Vergünstigungen, die Ihnen dabei helfen können, Ihre Vorhaben zu realisieren. Welche das sind und wie Sie sie am besten nutzen können, zeigen wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch. 

Förderkredite

Öffentliche Förderkredite sind oftmals etwas günstiger als andere Kredite am Markt. Außerdem können Sie oft tilgungsfreie Anlaufjahre und lange Laufzeiten vereinbaren. 

Stärkung Ihrer Kapitalbasis

Mittelständische Beteiligungsgesellschaften stärken als stille Beteiligte die Eigenkapitalbasis und stärken so Ihre Position gegenüber Lieferanten, Banken, Kunden und Wettbewerbern.

Risikoübernahme

Auch Förderkredite erfordern bewertbare Sicherheiten. Reichen die eigenen Sicherheiten nicht aus, prüfen die Fördermittelgeber auf Antrag, ob sie einen Teil des Risikos übernehmen können.

Welcher Förderkredit passt zu Ihnen?

Sprechen Sie mit unseren Experten und lassen sich beraten, wie Sie Ihren Finanzierungsmix bestmöglich gestalten.

Zur Fördermittelberatung

Sprechen Sie mit unseren Experten und lassen sich beraten, wie Sie Ihren Finanzierungsmix bestmöglich gestalten.

Sprechen Sie mit unseren Experten und lassen sich beraten, wie Sie Ihren Finanzierungsmix bestmöglich gestalten.

Sprechen Sie mit unseren Experten und lassen sich beraten, wie Sie Ihren Finanzierungsmix bestmöglich gestalten.

Fokusthemen für Fördermittel.

Wachstum, Energieeffizienz und die Gründung von Unternehmen sind Themen, bei denen staatliche Fördermittel zur Finanzierung besonders gut beitragen können.

Wachstum
Ob eine Investition in Sach- oder Betriebsmittel: Die Chancen stehen gut, dass es ein passendes Förderprogramm für Ihre Zukunftspläne gibt.
Energieeffizienz
Für die Bundesregierung ist die Energiewende das erklärte Primärziel. Dafür unterstützt sie Unternehmen tatkräftig mit einer Vielzahl an Förderprogrammen für Investitionen in eine gesteigerte Energieeffizienz.
Gründung
Wer plant, ein Unternehmen zu gründen oder zu übernehmen, benötigt eine präzise Finanzplanung. Im Finanzierungsmix spielen Förderkredite und Förderprogramme oft eine entscheidende Rolle.
Digitalisierung
Öffentliche Fördermittel helfen Mittelständlern, die notwendigen Investitionen in die Digitalisierung zu stemmen. Welche Programme es gibt und wie Unternehmen davon profitieren.
Thema Energieeffizienz

Steigende Energiepreise erzeugen Kostendruck und belasten das Betriebsergebnis gerade kleiner und mittlerer Unternehmen. Dabei lässt sich durch gezielte Effizienzmaßnahmen, etwa bei Betriebsgebäuden oder Produktionsprozessen, jede Menge Energie sparen. Und: Investitionen in die Energieeffizienz amortisieren sich oft deutlich schneller als gedacht. Diese Investitionen lassen sich über verschiedene Energieeffizienzprogramme von Landesförderinstituten, der KfW und der Landwirtschaftlichen Rentenbank zinsgünstig finanzieren.

Wer seinen Energieverbrauch senken kann, spart unterm Strich bares Geld.

Das könnte Sie auch interessieren:
Sie haben eine Frage? Wir stehen Ihnen zur Verfügung.
+49 800 822 557 7
Montag bis Freitag: 8–20 Uhr