Zurück zur Übersicht

17.02.2012 Kultur, Gesellschaft, CSR
UniCredit startet die neue Online-Kampagne „We Will Fix It“ mit dem „S.Valentine’s Fix“

Die UniCredit startet als einer der offiziellen Sponsoren der UEFA Champions League die Online-Werbekampagne „We Will Fix It“. Diese Kampagne wurde konzipiert, um Fußballfans und solchen, die es vielleicht noch werden wollen, bei Situationen zu helfen, wo sich das Leben und der Fußball in die Quere kommen.
Was passiert beispielsweise, wenn ein wichtiges Spiel der UEFA Champions League am gleichen Tag stattfindet, wie die Geburtstagsfeier eines Familienangehörigen oder das wichtige Geschäftsessen? Luís Figo, offizieller UniCredit-Botschafter für die UEFA Champions League, und das UniCredit Fix It Team (ein Team aus Mitarbeitern der Bank) werden sich dem Problem annehmen.

Die UniCredit hat bereits das Dilemma eines Fußballfans am Valentinstag gelöst: Er wollte unbedingt seine Mannschaft in Leverkusen live erleben, aber seine Freundin träumte von einem romantischen Essen zum Tag der Verliebten. Das UniCredit Fix it-Team und Luís Figo haben dieses scheinbar unlösbare Problem gelöst. Sie haben für das Paar einen unvergesslichen Abend organisiert: Er brauchte nicht auf das UEFA Champions League-Spiel zu verzichten und sie erlebte eine tolle Überraschung. Dies wurde gefilmt und nun als Video im Internet veröffentlicht www.wewillfixit.eu.

In allen Ländern, in denen die UniCredit aktiv ist (wie beispielsweise in Italien, Deutschland und Rumänien), können sich Fußballfans und Nicht-Fans an der Online-Kampagne beteiligen und erzählen, welche Probleme sich ergeben, wenn Fußball und Alltag sich in die Quere kommen, also beispielsweise zeitgleich ein UEFA Champions League-Spiel stattfindet. UniCredit prüft dann alle „Dilemmas“, die auf der Website der Kampagne www.wewillfixit.eu und auf der UniCredit Champions Facebook-Fanseite (www.facebook.com/hypovereinsbank) für den Wettbewerb eingereicht wurden. Eine Jury entscheidet welche Interessenkonflikte gelöst werden sollen. Die ausgewählten Lösungen, die „Fixes“, werden auf der Website und auch auf dem YouTube UniCredit Champions-Kanal (www.youtube.com/unicreditchampions) sowie auf dem YouTube UniCredit-Kanal (www.youtube.com/unicreditchannel) veröffentlicht.

In Deutschland können diese "Dilemmas" zwischen Fußball und dem täglichen Leben bis zum 30. April 2012 eingereicht werden.

Mit der „We Will Fix It“-Kampagne will die Bank den Fans und allen anderen helfen, ihr Leben und die UEFA Champions League miteinander zu vereinbaren und Tiefen in Höhen zu verwandeln - Turning Downs into Ups. Luís Figo, offizieller UniCredit-Botschafter für die UEFA Champions League, ist ein großer Befürworter dieser Kampagne, die auch das emotionale Engagement der UniCredit für die Fußballgemeinde unterstreicht.

„Diese Kampagne ist eine hervorragende Idee. Sie spricht nicht nur Fußballfans sondern auch Menschen ohne enge Bindung zum Fußball an“, so Luís Figo.

„Als führende europäische Bank möchten wir den Menschen und ihrem täglichen Leben nah sein und ihnen für die Herausforderungen und Chancen konkrete Antworten und einen echten Mehrwert bieten.“ Die neue Online-Kampagne „We Will Fix It“ ist eine weitere Möglichkeit, dies auch über unsere Sponsorschaft bei der UEFA Champions League sowie in sozialen Medien zu beweisen, indem wir jeden auf unterhaltsame Art einbinden“, so Maurizio Beretta, Head of Group Identity & Communications der UniCredit.

Weitere Informationen zum offiziellen Sponsor finden Sie hier: www.unicredit.eu/champions.

UniCredit
Die UniCredit ist einer der größten Finanzkonzerne Europas mit einem internationalen Netzwerk in 22 Ländern und 50 Märkten mit mehr als 9.500 Filialen und 160.000 Mitarbeitern zum 30. September 2011.
Mit fast 3.900 Filialen betreibt die UniCredit das größte Bankennetzwerk in Mittel- und Osteuropa. Die Gruppe ist in folgenden Ländern vertreten: Aserbaidschan, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Deutschland, Estland, Italien, Kasachstan, Kirgisistan, Kroatien, Lettland, Litauen, Österreich, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn und Ukraine.

Weitere Informationen

Ansprechpartner für Presse
Ralf Horak

HypoVereinsbank
Arabellastraße 12
81925 München
Deutschland
http://www.hypovereinsbank.de