Ihre Ein- und Ausgaben noch besser im Blick mit dem HVB Finanzmanager

Ihre Einnahmen und Ausgaben noch besser im Blick.

Mit dem HVB Finanzmanager.

Entdecken Sie die übersichtliche Darstellung Ihrer monatlichen Umsätze:

Wohnen, Ernährung, Freizeit – oft ist es gar nicht so einfach, die Vielzahl monatlichen Ausgaben im Auge zu behalten. Mit dem HVB Finanzmanager haben Sie ein nützliches Analyse-Instrument, das für Sie jederzeit den Überblick behält und Ihre Finanzen transparent macht. Er ordnet alle Umsätze Ihrer HVB Konten automatisch passenden Kategorien zu und zeigt Ihnen über bis zu 24 Monate Ihr Finanzverhalten in übersichtlich aufbereiteter Form.

Profitieren Sie von diesen Vorteilen:
  • Studieren Sie Ihr Finanzverhalten der letzten 24 Monate

  • Ihre Ausgaben werden automatisch Kategorien zugeordnet, sodass Sie schnell erkennen, wohin Ihr Geld fließt

  • Die Kategorisierung können Sie individuell ändern und eigene Kategorien erstellen

  • Leicht verständliche Grafiken erleichtern es Ihnen, Einsparpotenziale zu identifizieren

  • Mit persönlichen Limits pro Kategorie erkennen Sie mögliche Engpässe im laufenden Monat im Voraus

  • Vergleichen Sie Ihre Ausgaben mit den Ausgaben anderer Nutzer

  • Legen Sie individuelle Kategorien für Ihre Einnahmen an

Lernen Sie die neuesten Funktionen kennen:
Einen Klick wert: unsere Online-Banking-Services
Echtzeitüberweisung
Überweisen Sie mit der Echtzeitüberweisung mit einem Wimpernschlag.
Echtzeitüberweisung
Digitales Postfach
Erhalten Sie mit dem digitalen Postfach Ihre Unterlagen ganz einfach online.
Digitales Postfach
HVB Services Online Kontoauszug
Online-Kontoauszug
Verfügen Sie überall über Ihre digitalen Kontoauszüge und Bankdokumente.
Online-Kontoauszug
Die Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen.

Was ist der persönliche Finanzmanager (PFM) und wofür kann ich ihn nutzen?

Der PFM ist ein digitales Haushaltsbuch, mit dem Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben auf einen Blick erkennen können. Er macht Optimierungsansätze sichtbar und unterstützt Sie bei Ihrer persönlichen Finanzplanung.

Hier alle Details zum Downloaden.

Gibt es eine Demoversion und kann ich den PFM auch ohne Anmeldung ausprobieren?

Unter  http://pfm-demo.hypovereinsbank.de/  können Sie die Demoversion des PFMs jederzeit ausprobieren.

Bitte beachten Sie, dass hier nicht alle Funktionen vollumfänglich verfügbar sind und Ihre ggf. vorgenommenen Eingaben nicht gespeichert werden. Die angezeigten Daten und Umsätze sind in der Demoversion rein fiktiv und haben keinen Bezug zu Ihren persönlichen Konten. Der Link zur Demoversion ist auch auf der Startseite des PFMs verfügbar, solange Sie ihn nicht freigeschaltet haben.

Was kostet mich der Finanzmanager?

Die Nutzung des Finanzmanagers ist für Sie kostenlos.

Welche Daten werden für die Auswertungen verwendet und wer sieht meine Daten?

Der PFM wertet Ihre Umsatzdaten der letzten 24 Kalendermonate aus. Diese Daten stehen Dritten nicht zur Verfügung. Der PFM unterliegt den gleichen Sicherheitsstandards wie das Online Banking.

Wo finde ich den Finanzmanager?

Sie finden den PFM im Zugang zum Online Banking unter „Übersicht > Finanzmanager“. Nach Ihrer Registrierung beim PFM finden Sie hier auch den Button, um den Finanzmanager zu starten.

Wie starte ich den Finanzmanager?

Mit Klick auf „Finanzmanager starten“ öffnet sich die Anwendung in einem eigenen Fenster bzw. Tab (Registerkarte). Bitte beachten Sie, dass Ihr Online Banking und der PFM eigenständig die jeweilige Restlaufzeit bis zum automatischen Log-out messen. Um beide Anwendungen (Online Banking und PFM) offen zu halten, müssen Sie in beiden Anwendungen innerhalb der angezeigten Restlaufzeiten aktiv sein.

Unter welchen Voraussetzungen kann ich den Finanzmanager nutzen?

Alle volljährigen HVB Kunden, die im Online Banking ein Girokonto führen. Der PFM kann nur für eigene Konten eingesetzt werden. Für Konten, für die nur eine Vollmacht besteht, kann er nicht verwendet werden.

Wie lange dauert es nach meiner Registrierung, bis ich den Finanzmanager nutzen kann?

PFM steht Ihnen im Laufe des Folgetages nach der erstmaligen Registrierung zur Verfügung. Über Nacht werden Ihre Transaktionen der letzten 24 Kalendermonate in die Anwendung geladen und für Sie automatisch kategorisiert.

Für welchen Zeitraum sind meine Umsätze im Finanzmanager hinterlegt?

PFM enthält die Transaktionen der letzten 24 Monate. Jede Nacht werden die Umsätze des jeweiligen Tages in den PFM geladen und stehen Ihnen am nächsten Tag zur Verfügung.

Welche Kontentypen bezieht der Finanzmanager ein?

Alle Girokonten- sowie Kreditkartentransaktionen werden im PFM angezeigt. Im PFM haben Sie in den Einstellungen die Möglichkeit, einzelne Konten von der Darstellung auszuschließen.

Folgende Kontomodelle oder -berechtigungen stehen für den Finanzmanager nicht zur Verfügung:

  • Vollmacht bzw. gesetzliche Vertretung für ein drittes Konto
  • Geschäftskonten
  • Girokonten, die nicht im Online Banking aktiviert sind
Berücksichtigt der Finanzmanager auch Konten, für die ich über Vollmachten verfüge?

Nein. Jeder Nutzer sieht nur die Konten oder Kreditkarten, von denen er selbst Inhaber ist. Konten, zu denen er Vollmacht hat, oder Partnerkarten zu seiner Kreditkarte sind für ihn nicht im PFM sichtbar. Diese kann nur der jeweilige Inhaber in seinem eigenen PFM sehen.

Was bedeutet Kategorisierung und wie funktioniert diese?

Die Umsätze Ihrer Kreditkarten und Konten werden automatisch vordefinierten Kategorien und Unterkategorien zugeordnet, z. B. „Haushalt & Lebenshaltung“, mit einer Unterkategorie „Haustiere“. In der Hauptansicht sehen Sie Ihre aktuellen Umsätze mit der entsprechenden Kategorisierung. Ihre Umsatzdaten mit der entsprechenden Kategorisierung stehen Ihnen rückwirkend bis zu 24 Kalendermonate zur Verfügung.

Welche grafischen Auswertungen kann ich mir anzeigen lassen?

Sie können sich Ihre Einkünfte und Ausgaben in verschiedenen grafischen Aufbereitungen als Ringdiagramm, Kacheldiagramm, Trendanalyse oder Vergleich anzeigen lassen. Bitte wählen Sie hierfür das entsprechende Icon im Anzeigebereich links Ihrer Einnahmen- / Ausgabenübersicht aus.

Wie funktioniert der Nutzervergleich?

Der Nutzervergleich zeigt an, ob Ihre Ausgaben innerhalb einer Kategorie gleich, höher oder niedriger im Vergleich zu den Ausgaben anderer PFM-Nutzer sind, die sich in Ihrer Vergleichsgruppe befinden und auch Ausgaben in der gleichen Kategorie haben. Bitte wählen Sie hierfür in der Ringgrafik eine Haupt- oder Unterkategorie aus. Im Block rechts neben der Ringgrafik wird Ihnen der Nutzervergleich angezeigt. Dort können Sie sehen, ob Sie z. B. mehr oder weniger Geld für Haus, Bau und Kauf als andere PFM-Nutzer ausgeben.

Welche meiner Daten sind für andere Nutzer des Nutzervergleichs sichtbar?

Sie sind als angemeldeter PFM-Nutzer Teil der „Gruppe PFM-Nutzer“. Diese Gruppe wird nach Höhe ihrer im PFM kategorisierten Einkünfte in 7 Vergleichsgruppen unterteilt. Dadurch vergleichen Sie sich nur mit anderen Nutzern, die sich in der gleichen Einkommensstufe befinden wie Sie. Aus Datenschutzgründen wird aber nicht angezeigt, welcher Vergleichsgruppe Sie und die anderen Nutzer zugeordnet sind.

Innerhalb der Vergleichsgruppen werden die Gesamtausgaben je Kategorie und Zeitraum errechnet und durch die Anzahl der Nutzer in dieser Gruppe geteilt. Dabei werden nur die Nutzer gezählt, die auch Ausgaben in dieser Kategorie und diesem Zeitraum hatten. Der Vergleich zeigt dann die Summe der eigenen Ausgaben gegenüber dem statistischen Durchschnitt der anderen Nutzer in der gleichen Vergleichsgruppe an. Um eine absolute Anonymität der Angaben zu gewährleisten, wird der Vergleich nur ermittelt und angezeigt, wenn sich mehrere Nutzer in einer Vergleichsgruppe befinden. Dadurch können niemals Rückschlüsse auf einzelne Personen gezogen werden.

Wer ist beim Nutzervergleich in meiner Vergleichsgruppe?

Um einen möglichst realistischen Vergleich zu ermöglichen, wird ein Nutzervergleich immer innerhalb einer Vergleichsgruppe vorgenommen. Dafür werden alle Nutzer des Finanzmanagers in Vergleichsgruppen aufgeteilt. Die Zuordnung zu einer Vergleichsgruppe basiert auf den Durchschnittseinkünften der letzten 6 Monate. Dabei werden alle relevanten im PFM kategorisierten Einkunftsarten gewertet. Die Zuordnung zu einer Vergleichsgruppe erfolgt in 7 definierten Einkunftsstufen:

Gruppe 1: 7.001 € und mehr
Gruppe 2: 4.001 € bis 7.000 €
Gruppe 3: 3.001 € bis 4.000 €
Gruppe 4: 2.501 € bis 3.000 €
Gruppe 5: 2.001 € bis 2.500 €
Gruppe 6: 1.001 € bis 2.000 €
Gruppe 7: 0 € bis 1.000 €

Für die Eingruppierung nicht gewertet werden Einkünfte, die im Finanzmanager als „ausgeschlossen“ definiert wurden.

Weshalb werden mir im Nutzervergleich keine Daten angezeigt?

Damit Sie den Nutzervergleich einsehen können, benötigen Sie die folgenden Einstellungen:

„Alle Konten“ > „Gewertet“ > „Ausgaben“ > Zeitraum von rückwirkend bis zu 12 Monaten.

Dabei müssen Sie immer volle Monate auswählen (also vom ersten bis zum letzten Tag des Monats; z. B. 1. August bis 30. November).

Weichen Ihre Einstellungen davon ab, werden entsprechende Fehlerhinweise angezeigt:

„Sie haben noch nicht genügend kategorisierte Transaktionen, um den Nutzervergleich anwenden zu können.“

Es müssen in den letzten 12 Monaten mindestens 20 kategorisierte Umsätze in Ihrem Konto vorhanden sein, wovon weniger als 50 % der Kategorie „Sonstige Ausgaben“ zugeordnet sein dürfen. Wenn Sie jetzt einen ausreichenden Betrag Ihrer Ausgaben aus der Kategorie „Sonstige Ausgaben“ in andere Kategorien umschlüsseln (z. B. in Freizeit, Beruf o. Ä.), um den Anteil der „Sonstigen Ausgaben“ auf weniger als 50 % zu reduzieren, berechnet der Finanzmanager bis zum Folgetag den Nutzervergleich.

„Sie haben im gewählten Zeitraum keine Ausgaben in dieser Kategorie.“

Sind Ihre Einstellungen korrekt, aber es ist dennoch kein Nutzervergleich möglich, liegt eventuell noch kein Umsatz von Ihnen in der gewählten Kategorie vor. Dann erfolgt ein entsprechender Hinweis.

„Es stehen nicht genügend Daten anderer Nutzer für einen Vergleich in dieser Kategorie zur Verfügung.“

Sind Ihre Einstellungen korrekt, aber es ist dennoch kein Nutzervergleich möglich, stehen eventuell für manche Unterkategorien noch nicht ausreichend viele Nutzer in Ihrer Vergleichsgruppe für einen Vergleich zur Verfügung. Der gleiche Hinweis erfolgt, wenn Sie eine selbst angelegte Unterkategorie zum Vergleich wählen. Da niemand außer Ihnen diese Kategorie hat, können hier auch keine Vergleiche gezogen werden.

Wie oft wird der Nutzervergleich aktualisiert?

Der Nutzervergleich wird immer für volle Monate berechnet – daher erfolgt die Aktualisierung der Werte einmal im Monat. Das heißt, Nutzer, die sich vom PFM vollständig abmelden, sind noch Teil der statistischen Berechnung der jeweiligen Durchschnittsangaben bis zur Aktualisierung im Folgemonat. Danach werden Ihre historischen Ausgabenwerte nicht mehr im Nutzervergleich verwendet.

Wie ändere ich eine Kategoriezuordnung?

Die Umkategorisierung eines Umsatzes können Sie über den roten Pfeil rechts neben dem entsprechenden Umsatz vornehmen. Wählen Sie in den Transaktionsdetails Ihre neue Hauptkategorie und Unterkategorie aus.

Was versteht man unter „gewerteten“ und „ausgeschlossenen“ Buchungen?

In der Regel werden alle Konto- und Kreditkartenumsätze im PFM ausgewertet und einer Kategorie zugeordnet. Es gibt aber ein paar Umsatzarten, die automatisch von der Auswertung ausgeschlossen werden, um eine korrekte Darstellung der Einnahmen und Ausgaben zu gewährleisten:

  • Gesamtmonatsabrechnungen Ihrer HVB Kreditkarten, denn die Einzelumsätze sind im Finanzmanager bereits berücksichtigt.
  • Umbuchungen zwischen eigenen Konten (falls beide Konten im Finanzmanager angemeldet sind), da es sich nicht um reale Ausgaben bzw. Einnahmen handelt.
Kann ich selbst Umsätze ausschließen oder ausgeschlossene Buchungen einer Kategorie zuordnen?

Ja. Sie haben bei jeder Buchung die Möglichkeit, diese Einstellung zu ändern, indem Sie die jeweilige Kategorie umstellen. Der PFM lernt diese Änderung dann für zukünftige Buchungen.

Wo finde ich ausgeschlossene Buchungen?

In der Zeile mit den verschiedenen Filtern dient die zweite Schaltfläche zum Umschalten zwischen „gewerteten“ und „ausgeschlossenen“ Buchungen. So können Sie mit einem Klick sehen, welche Buchungen ausgeschlossen wurden.

Einige Umbuchungen zwischen meinen Konten sind ausgeschlossen, andere nicht. Woran liegt das?

Der PFM identifiziert Umbuchungen zwischen Ihren eigenen Konten, wenn beide Konten in Ihrem PFM angezeigt werden. In diesem Fall schließt der PFM diese Buchungen von der Anzeige aus, weil sie (aus Sicht des PFM) keine echten Einnahmen und Ausgaben sind (Stichwort „linke Tasche, rechte Tasche“). Nehmen Sie Buchungen zwischen zwei eigenen Konten vor, von denen eines nicht im PFM sichtbar ist, werden diese als Ausgabe oder Einnahme gewertet, weil sich das zweite Konto außerhalb der PFM-Berechnung befindet.

Wie lege ich eine neue Unterkategorie an?

Öffnen Sie über die Schaltfläche oben rechts den Bereich „Einstellungen“.

Wählen Sie dann in der Navigation den Eintrag „Kategoriebaum“. Hier können Sie wählen, in welchen Ausgaben- bzw. Einkunftskategorien Sie die vordefinierten Unterkategorien überschreiben oder zusätzliche Unterkategorien anlegen möchten.

Selbst angelegte Unterkategorien können Sie jederzeit umbenennen oder löschen.

Wie lege ich Etiketten und Notizen an und wofür nutze ich diese Markierungen?

Mit Etiketten und Notizen personalisieren Sie einzelne Buchungen und Kategorisierungen und schaffen damit die Möglichkeit, spezielle Ausgaben (z. B. Urlaub) zu vermerken. Dies ermöglicht Ihnen auch rückblickend, Details zu einzelnen Buchungen im Auge zu behalten und nach den Ausgaben für den Urlaub (Essen, Flug, Shopping etc.) zu suchen.

Wie kann ich einen Umsatz aufteilen und wofür kann ich dies nutzen?

Einen Umsatz (z. B. den Einkauf in einem Kaufhaus) teilen Sie durch Klick auf den roten Pfeil neben dem Umsatz.

So können Sie Sie Ihre Ausgaben und Belege genau zuordnen – z. B. Umsätzen in Kaufhäusern, Drogeriemärkten und Discountern.

Wie kann ich für wiederkehrende Umsätze Regeln anlegen?

Für regelmäßige Umsätze (z. B. einen Dauerauftrag für den Monatsbeitrag zum Fitnesscenter) können Sie eigene Kategorisierungsregeln festlegen. Dies erleichtert Ihnen die Finanzplanung für laufende Fixkosten. Klicken Sie dazu auf den Button „Einstellungen“ und dann auf „Kategorisierungsregeln“ in der Navigation links. Über den Button „Neue Kategorisierungsregel“ erstellen Sie individuelle Regeln.

Mit Erstellung einer Regel werden alle zukünftigen Buchungen der Regel gemäß zugeordnet. Bitte beachten Sie, dass eine neu erstellte Regel nicht rückwirkend gilt.

Wie kann ich rückwirkend Umsätze umkategorisieren?

Wenn Sie die Kategorie einer Buchung ändern, prüft der Finanzmanager, ob es bereits andere identische Transaktionen in Ihrer Umsatzliste gibt. Dabei muss der Verwendungszweck bei allen Buchungen gleich sein. Sollten solche Buchungen vorliegen (z. B. frühere Ausführungen eines Dauerauftrags), fragt der Finanzmanager Sie, ob diese ebenfalls auf die neu gewählte Kategorie umgestellt werden sollen.

Wie kann ich persönliche Limits festlegen und wofür sind diese nützlich?

Die Festlegung von Limits unterstützt Sie bei Ihrer persönlichen Finanzplanung. Definieren Sie für einzelne Kategorien und Unterkategorien Ihre persönlichen monatlichen Limits. Im Monatsverlauf können Sie feststellen, ob Sie Ihre Limits einhalten. Der PFM unterstützt Sie durch Vorschläge für Limits auf Basis Ihrer durchschnittlichen monatlichen Ausgaben. Bitte klicken Sie in Ihrer Einnahmen- / Ausgabenübersicht ganz unten in der Box „Limit Übersicht“ auf den Pfeil rechts, um Einstellungen bei Ihren persönlichen Limits vorzunehmen.

Wie suche ich nach einem bestimmten Umsatz?

Bitte nutzen Sie hierfür unsere Suchfunktion in der Einnahmen- / Ausgabenübersicht. Zusätzlich stehen Ihnen Filterfunktionen nach Datum, Kontentyp, Einnahme / Ausgabe zur Verfügung.

Wie melde ich mich vom Finanzmanager ab?

Klicken Sie in Ihrem HVB Direct Banking auf den Navigationspunkt „Finanzmanager“. Auf der Startseite Ihres PFM finden Sie unter der Grafik den Link „Vom Finanzmanager abmelden“. Bei der Abmeldung haben Sie die Wahl, ob Sie Ihre Daten dauerhaft löschen möchten oder diese bei einer späteren Reaktivierung Ihres PFM durch Sie wieder zur Verfügung stehen sollen.

Was bedeutet „Vorübergehende Abmeldung“ vom Finanzmanager?

Nach dem Klick auf „Vom Finanzmanager abmelden“ können Sie wählen, ob Sie sich nur temporär oder vollständig vom PFM abmelden möchten. Bei der vorübergehenden Abmeldung werden Ihre bisherigen Eingaben und Einstellungen gespeichert und die automatische Kategorisierung fortgeführt. Sobald Sie den Finanzmanager wieder aktivieren, stehen Ihnen diese Daten innerhalb der 24 Monatsfrist sofort wieder zur Verfügung.

Was bedeutet „Endgültige Abmeldung“ vom Finanzmanager?

Nach dem Klick auf „Vom Finanzmanager abmelden“ können Sie wählen, ob Sie sich nur temporär oder vollständig vom Finanzmanager abmelden möchten. Bei der endgültigen Abmeldung werden Ihre bisherigen Eingaben und Einstellungen vollständig gelöscht und können auch bei einer späteren Neu-Aktivierung des PFM nicht wieder automatisch hergestellt werden. Natürlich haben Sie jederzeit die Möglichkeit, den Finanzmanager wieder zu aktivieren und Ihre Einstellungen selbst wiederherzustellen. Die Berechnungen in der Funktion „Nutzervergleich“ erfolgen immer für volle Monate und werden einmal im Monat aktualisiert. Daher bleiben Ihre Ausgabenwerte trotz endgültiger Abmeldung noch Teil der statistischen Berechnung der jeweiligen Durchschnittsangaben bis zur Aktualisierung im Folgemonat. Danach werden Ihre historischen Ausgabenwerte nicht mehr im Nutzervergleich verwendet.

Sie haben eine Frage? Wir stehen Ihnen zur Verfügung.
+49 800 504 050 6
Montag bis Freitag: 8–20 Uhr