Konto eröffnen

Übersicht

Ferndiagnose mit GoToAssist

Die Anwendung GoToAssist der HypoVereinsbank bietet Ihnen eine Möglichkeit zur schnellen Problemlösung im Rahmen des eBanking durch Ferndiagnose.

Bitte geben Sie den Verbindungscode in das Feld ein und klicken Sie auf Weiter


Kontakte

  • Servicezeiten:

    Montag - Donnerstag
    Freitag

    07.30 - 17.30 Uhr
    07.30 - 16.00 Uhr

  • Faxnummer für den Versand der Initialisierungsprotokolle:

    + 49 89 378 33 37094

  • Sperr-Hotline für Sperrung/Entsperrung von Usern:

    + 49 89 378 23939


Bitte beachten Sie die Installationsanleitung! Diese finden Sie HIER


EBICS Parameter der UniCredit Bank AG

EBICS Internetadresse: https://multiweb.hypovereinsbank.de/mv-ebics/ebics
HOST ID: HVB
Version 2.3** Hash (Authentifikation X001):
EB 1E E5 63 A2 60 32 2F 13 3E BB E5 A8 D3 F9 F9 F7 3D 46 01
Hash (Verschlüsselung E001):
2B F4 BF BA DA 6D 78 C0 F5 17 78 EC 66 A0 16 AB FF 9F E1 84
ab Version 2.4** Hash (Authentifikation X002):
58 81 E6 10 74 F5 7C B3 E0 4E AA C6 1C 5C BF AE 93 E8 0E CC 52 13
C8 07 B5 9A 5D 7B FE 45 78 B4
Hash (Verschlüsselung E002):
A6 AC F0 A4 69 78 A4 80 4E 04 10 2D B0 E3 EC 31 00 AA 5E 85 03 1C
B9 28 FE 84 B5 A5 9F 1B F4

** Hinweis: Die für Sie relevante EBICS Version entnehmen Sie bitte der Beschreibung Ihres Electronic Banking Produktes.


Zeiten und Kontakte


Prozesse und Formulare


Allgemeine Informationen zum Cash Management und eBanking

  • Formatbeschreibung MT101
  • Formatbeschreibung MT940/942/DTAUS/DTAZV/SEPA. Sie finden diese unter der Rubrik Spezifikationen / DFÜ-Abkommen Anlage 3 (Formatstandards) / Anlage 3 Datenformate

    Am 17. November 2014 tritt das Datenfernübertragungsabkommen (DFÜ) in der Version 2.8 in Kraft. Folgende Änderungen sind vorgesehen:

    1. Die SEPA-Einreichungsformate für die SEPA-Überweisung und die SEPA-Lastschrift als auch die Schemata bleiben aktuell unverändert.
    2. Neue SEPA-Formate für die EC-Cash Lastschriften mit PIN ("SEPA Cards Clearing") werden eingeführt, die ab April 2015 von POS-Netzbetreibern, im Auftrag der Händler, bei den Banken eingereicht werden müssen. Neben den neuen Formaten werden auch für die Einreichungen von Kartenlastschriften, Kartenbelastungen und Korrekturen neue Geschäftsvorfall-Codes (GVC) und Rückgabegründe festgelegt.
    3. Neben dem neuen "SEPA Cards Clearing", unter den nur die garantierten EC-Cash Transaktionen fallen, gibt es auch neue Regelungen für die ELV-Lastschriften, die am Point-of-Sale mittels Karte und Unterschrift generiert werden. Diese werden dann als SEPA-Basislastschrift mit einem separaten PurposeCode und einem neuen Geschäftsvorfall-Code (GVC) verarbeitet.
    4. Die Spezifikationen im elektronischen Kontoauszug zur Unterscheidung zwischen Rückgaben vor Buchung und Rückgaben nach Buchung werden ergänzt.
    5. Anpassungen im XML-Kontoauszug (camt.052/053/054). Hier werden zusätzliche Informationen angeboten.
    Ergänzende Informationen zu den Änderungen finden Sie in der neuen Version 2.8 des DFÜ Abkommen
    Anlage 3 oder in unserer technischen SEPA-Broschüre
  • Weitere Informationen zum Thema SEPA vom European Payments Council (gültige SEPA Formate, teilnehmende Banken unter den Rubriken SEPA CREDIT TRANSFER und SEPA DIRECT DEBIT)
  • Geschäftsvorfallcodes (GVC) - für MT94x und camt.05x